Presserechtliche Information Judith Rakers





In Ansehung der aktuellen BUNTE-Berichterstattung
vertrete ich Judith Rakers. Die entsprechende Bevollmächtigung wird
anwaltlich versichert.

Aus Anlass der aktuellen Berichterstattung in BUNTE weisen wir auf
Folgendes hin:

Die Berichterstattung verletzt die Persönlichkeitsrechte unserer
Mandantin schwer. Der gesamte Bericht betrifft die Privatsphäre
unserer Mandantin. Diesbezüglich habe ich bereits am Montag erklärt,
dass wir die Medien bitten, dieses zu respektieren. Hinzu kommt, dass
der BUNTE-Artikel mit der Überschrift „Die wahren Gründe für das
Ehe-Aus!“ angekündigt wird, sich dann im Artikel aber allein
ungeprüfte Gerüchte und Unterstellungen hierzu finden. Unabhängig
davon, dass hierdurch der Leser getäuscht wird, stellt diese Machart
eine schwere Persönlichkeitsrechtsverletzung dar. Wir werden daher
auch gegen BUNTE alle erforderlichen rechtlichen Schritte einleiten
und bitten Sie von einer Übernahme dieser rechtswidrigen
Berichterstattung unbedingt Abstand zu nehmen.

Dieses Schreiben dient allein der presserechtlichen
Interessenvertretung.

Prof. Dr. Christian Schertz
Rechtsanwalt

Pressekontakt:
Schertz Bergmann Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 53
10707 Berlin
cs@schertz-bergmann.de

Original-Content von: Schertz Bergmann Rechtsanwälte, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 18. Okt 2017. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop