phoenix-Sendeplan für Freitag, 20.06.2014; Tages-Tipp ab 20:15 DDR Ahoi Teil 1-3





Sendeablauf für Freitag, 20.06.2014

05:15

Luxus auf dem Meer – Die Geschichte der Kreuzfahrt 2-teilige
Reihe, Teil 1 Film von Reinhard Jakosch, Annette Sander , RB / 2011
Die Kreuzfahrt-Industrie boomt. Sie ist die Wachstumsbranche im
Tourismus. Nicht einmal die Weltwirtschaftskrise hat den Trend zum
Luxus auf dem Meer gebremst. Jährlich machen fast 15 Millionen
Menschen weltweit Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff. Von Event bis
Erholung, von Kitsch bis Klassik. Für jeden Geschmack, fast jeden
Geldbeutel, jede Jahreszeit findet sich die passende Kreuzfahrt. Eine
Erfolgsgeschichte, die vor 120 Jahren begann. 57 Tage, 11 Stunden und
drei Minuten – so lange dauerte die erste Luxuskreuzfahrt der
Geschichte und sie begründete eine Industrie. Was kaum jemand weiß:
Die Luxus-Kreuzfahrt ist eine deutsche Erfindung.

06:00

Luxus auf dem Meer – Die Geschichte der Kreuzfahrt 2-teilige
Reihe, Teil 2 Film von Reinhard Jakosch, Annette Sander , RB / 2011
Im zweiten Teil erzählen die Autoren die Entwicklung der Kreuzfahrt
nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die heutige Zeit und geben einen
Ausblick in die Zukunft. Allein 2011 wurde jeden Monat ein neues
Schiff in Dienst gestellt: Auf immer größeren Schiffen wird immer
mehr geboten – von den exotischsten Reisezielen über ein ausgefeiltes
Unterhaltungskonzept bis hin zu riesigen Einkaufsstraßen an Bord.

06:45

Mit dem Luxuszug von Bangkok nach Laos Film von Robert Hetkämper ,
NDR / 2011 Nur einmal im Jahr fährt der berühmte Orient-Express von
Bangkok durch den Nordosten Thailands in Richtung Laos. Das Team des
ARD-Studios Singapur hat die Reise des Luxuszuges mit der Kamera
begleitet und war dabei, als der Zug erstmals über den Mekong hinüber
nach Laos rollte. Ein Stück Eisenbahngeschichte in Südostasien,
dessen Länder entschlossen sind, durch den Ausbau ihrer Schienennetze
näher zusammen zu rücken.

07:30

Im Luxuszug durch Afrika 2-teilige Reihe, 1. Teil Film von
Claudius Gehr , ZDF / 2007 Einmal im Jahr fährt der Luxuszug „Pride
of Africa“ von Kapstadt in Südafrika nach Dar es Salaam in Tansania.
Eine Fahrt in einem exklusiven Zug durch atemberaubend schöne
Landschaften. Filmemacher Claudius Gehr hat die Reise des Luxuszuges
begleitet und dabei auch die afrikanische Realität am Rande
dokumentiert.

08:15

Im Luxuszug durch Afrika 2-teilige Reihe, 2. Teil Film von
Claudius Gehr , ZDF / 2007 Ein weiterer Höhepunkt der Reise sind die
Viktoria-Wasserfälle, Weltnaturerbe der UNESCO, an der Grenze
zwischen Simbabwe und Sambia gelegen. (VPS 00:15)

09:00

Vor Ort: Aktuelles 09:10 Bon(n)Jour mit Börse (VPS 09:00)

Tagesgespräch

09:45

WM-Land Brasilien/ Thema

darin:

Sehnsuchtsland Brasilien Von Menschen, Träumen, Traditionen Film
von Andreas Wunn , ZDF / 2013

11:00

Vor Ort: Aktuelles

u.a. PK Bildungsministerin Wanka zur Afrika-Strategie der
Bundesregierung

11:45

Leben auf der Flucht – Flüchtlinge in Deutschland/ Thema
Flüchtlinge in Deutschland (VPS 12:00)

darin:

Gefährliche Flucht Der Traum von Europa Film von Jörg Brase , ZDF
/ 2013

13:15

Im Herzen der Sahara Anatomie einer Wüste Film von Sylvia Strasser
, ZDF / 2009 Die Erde heizt sich auf. An den Polen schmilzt das Eis.
Der Meeresspiegel steigt. Und immer mehr Menschen fliehen aus ihrer
von Dürre oder Überschwemmungen bedrohten Heimat. Doch der
Klimawandel lässt nicht überall die Wüsten wachsen. Ausgerechnet die
Sahara, die größte Warmwüste der Erde, könnte vom Klimawandel
profitieren. Ihr Herz, seit vielen Jahrtausenden von extremer
Trockenheit beherrscht, könnte wieder feuchter und grüner werden, wie
schon mehrfach im Verlauf der Erdgeschichte. Dokumentation von Sylvia
Strasser, ZDF/2009

14:00

Vor Ort: Aktuelles

u.a. PK Angela Merkel mit Taavi Roivas, Ministerpräsident Estland

„Augstein und Blome“ mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

15:15

Hongkong Chinas west-östliche Metropole Film von Christine
Adelhardt, ARD-Studio Peking , PHOENIX / NDR / 2014 Hongkong ist die
von Touristen meistbesuchte Metropole Asiens – eine quirlige Stadt
der Gegensätze. Sie zählt zu den dichtbesiedelsten Orten der Welt,
Wohnraum ist exorbitant teuer. Viele Wohnungen sind in winzige
Kleinstabteile aufgeteilt. Der Platzmangel Hongkongs resultiert in
seiner Lage auf einer hügeligen Insel. Für China-Korrespondentin
Christine Adelhardt ist Hongkong die spannendste Stadt Chinas.

16:00

EuropaTour Kroatien/ Thema

17:15

Unsere Amateure – Echte Profis? Wie es Fußball-Deutschland
wirklich geht Film von Frank Diederichs , ZDF / 2014 (VPS 17:14)

17:45

Vor Ort: Aktuelles

18:00

Luxus für Zweitausend Mit der Queen Mary 2 ans Nordkap Film von
Stefanie Wolf , ZDF / 2011 Die Queen Mary 2 gehört zu den größten
Passagierschiffen der Welt. Der Film zeigt, wie 700 deutsche
Passagiere in Hamburg an Bord gehen und begleitet sie und die Crew
auf ihrer Reise von Hamburg zum Nordkap. Von der Einschiffung in
Hamburg über den Landausflug in Norwegen bis zum Cocktailempfang an
Bord des Luxusliners. Was es heißt, für rund 14.000 bis 16.000
Mahlzeiten verantwortlich zu sein, zeigt Küchenchef Karl Winkler. Er
und viele andere deutschsprachige Crewmitglieder müssen täglich dafür
sorgen, dass die rund 2.600 Passagiere den Luxus bekommen, den sie
auf der Queen Mary 2 erwarten. (VPS 17:58)

18:30

Im Luxuszug durch Afrika 2-teilige Reihe, 1. Teil Film von
Claudius Gehr , ZDF / 2007 Einmal im Jahr fährt der Luxuszug „Pride
of Africa“ von Kapstadt in Südafrika nach Dar es Salaam in Tansania.
Eine Fahrt in einem exklusiven Zug durch atemberaubend schöne
Landschaften. Filmemacher Claudius Gehr hat die Reise des Luxuszuges
begleitet und dabei auch die afrikanische Realität am Rande
dokumentiert.

19:15

Im Luxuszug durch Afrika 2-teilige Reihe, 2. Teil Film von
Claudius Gehr , ZDF / 2007 Ein weiterer Höhepunkt der Reise sind die
Viktoria-Wasserfälle, Weltnaturerbe der UNESCO, an der Grenze
zwischen Simbabwe und Sambia gelegen.

20:00

Tagesschau mit Gebärdensprache

20:15

Tages-Tipp DDR ahoi 1/3: Kleines Land auf großer Fahrt Film von
Lutz Pehnert , MDR / 2010 Für die DDR sind die Voraussetzungen, eine
Seefahrernation zu werden, denkbar ungünstig. Die Schiffe am
Ostseehorizont wecken im begrenzten Land Sehnsüchte und Träume. Die
zweiteilige Dokumentation erzählt vom Aufstieg und Niedergang der DDR
als Seefahrernation.

21:00

Tages-Tipp DDR ahoi 2/3: Unterwegs auf allen Meeren Film von Lutz
Pehnert , MDR / 2010 In den 80er Jahren gehören fast 180 Schiffe zur
Handelsflotte, dazu kommen noch über 100 Fischereischiffe. 10.000
Mann Besatzung fahren jetzt zur See. Im Fernsehen werden maritime
Unterhaltungssendungen präsentiert. Den Daheimgebliebenen verschweigt
man jedoch, dass die „Traumschiffe der DDR“ auch regelmäßig an
westliche Reiseveranstalter vermietet werden, dass sich auf großer
Fahrt immer wieder Fluchtversuche ereignen, dass die
Fischfangergebnisse schon Ende der 70er Jahre schlechter werden und
die strahlende DDR-Flotte immer mehr an Glanz verliert.

21:45

Tages-Tipp DDR ahoi 3/3: Helden der See Film von Lutz Pehnert ,
MDR / 2011 Matrose war in der DDR ein begehrter Beruf. Man verdiente
gut und kam in der Welt herum, während die große Mehrzahl der
DDR-Bürger nur mit dem Finger über den Globus fahren durfte. Die
Schiffe am Ostseehorizont weckten Träume und Sehnsüchte. Die TV
Dokumentation „DDR ahoi“ über die Geschichte der ostdeutschen
Seefahrt wurde 2011 mit dem renommierten Grimme Preis ausgezeichnet.
Nun ist eine neue Folge entstanden, und zwar mit Hilfe der Seefahrer
selbst. Sie haben der Redaktion umfangreiches Material geschickt:
Filme, Fotos und Erlebnisberichte.

22:30

Gefahr auf dem Meeresgrund (HD) Bombenbergung in der Kadetrinne
Film von Martin Möller , NDR / 2014 Rund 200 Schiffe passieren das
Nadelöhr Kadetrinne pro Tag. Ausgerechnet hier, zwischen dem
Fischland und der dänischen Insel Falster, liegt ein Wrack aus dem
Zweiten Weltkrieg mit Wasserbomben an Bord. Sollte ein Anker das
Wrack treffen, könnten sie explodieren. Immer wieder musste die
Bergung verschoben werden. Im Sommer 2013 sind endlich genug Schiffe
und Experten verfügbar, die Wetterprognose ist gut. Die Aufgabe: die
drei Bomben vom Meeresboden bergen und das Wrack auf weitere Gefahren
untersuchen. Es soll eine der aufwendigsten und gefährlichsten
Räumaktion in der deutschen Ostsee werden.

23:00

Der Tag

00:00

Im Dialog Michael Krons mit Prof. Hans Ebersbächer

00:35

„Augstein und Blome“ mit Jakob Augstein und Nikolaus Blome

00:45

DDR ahoi 1/3: Kleines Land auf großer Fahrt Film von Lutz Pehnert
, MDR / 2010 Für die DDR sind die Voraussetzungen, eine
Seefahrernation zu werden, denkbar ungünstig. Die Schiffe am
Ostseehorizont wecken im begrenzten Land Sehnsüchte und Träume. Die
zweiteilige Dokumentation erzählt vom Aufstieg und Niedergang der DDR
als Seefahrernation.

01:30

DDR ahoi 2/3: Unterwegs auf allen Meeren Film von Lutz Pehnert ,
MDR / 2010 In den 80er Jahren gehören fast 180 Schiffe zur
Handelsflotte, dazu kommen noch über 100 Fischereischiffe. 10.000
Mann Besatzung fahren jetzt zur See. Im Fernsehen werden maritime
Unterhaltungssendungen präsentiert. Den Daheimgebliebenen verschweigt
man jedoch, dass die „Traumschiffe der DDR“ auch regelmäßig an
westliche Reiseveranstalter vermietet werden, dass sich auf großer
Fahrt immer wieder Fluchtversuche ereignen, dass die
Fischfangergebnisse schon Ende der 70er Jahre schlechter werden und
die strahlende DDR-Flotte immer mehr an Glanz verliert.

02:15

DDR ahoi 3/3: Helden der See Film von Lutz Pehnert , MDR / 2011
Matrose war in der DDR ein begehrter Beruf. Man verdiente gut und kam
in der Welt herum, während die große Mehrzahl der DDR-Bürger nur mit
dem Finger über den Globus fahren durfte. Die Schiffe am
Ostseehorizont weckten Träume und Sehnsüchte. Die TV Dokumentation
„DDR ahoi“ über die Geschichte der ostdeutschen Seefahrt wurde 2011
mit dem renommierten Grimme Preis ausgezeichnet. Nun ist eine neue
Folge entstanden, und zwar mit Hilfe der Seefahrer selbst. Sie haben
der Redaktion umfangreiches Material geschickt: Filme, Fotos und
Erlebnisberichte.

03:00

Gefahr auf dem Meeresgrund (HD) Bombenbergung in der Kadetrinne
Film von Martin Möller , NDR / 2014

03:30

Tückische Giganten Eisbergforschung in Kanada Film von Karl
Teuschl , SR / 2008 Zwischen 20.000 und 40.000 Eisberge lösen sich
jedes Jahr von den Gletschern Grönlands. Das „Institute for Ocean
Technology“ im neufundländischen St. John–s betreibt
Grundlagenforschung über Eis und Eisberge. Viele Wissenschaftler
rechnen damit, dass der Weg durchs Eismeer im Norden Kanadas ca. ab
2030 während des Sommers weitgehend eisfrei und für die
Handelsschifffahrt gut zu befahren sein wird. In großartigen
Landschaftspanoramen und seltenen Unterwasseraufnahmen dokumentiert
der Film die Bewegung der Eisberge.

03:50

U-Boote: Lautlose Giganten der Weltmeere Film von Hugh Whitworth ,
PHOENIX / Discovery / 2003 Als erstes atomkraftbetriebenes U-Boot
kreuzte die amerikanische SSN 571 Nautilus durch die Meere. Die
modernen nuklearbetriebenen Boote tauchen sogar unter das arktische
Eis. Die Höhe eines vierstöckigen Hauses und 175 Meter lang,
operieren diese Kriegsschiffe unbemerkt von gegnerischen Radaranlagen
in 500 Metern Tiefe. Der Dokumentarfilm geht mit U-Booten auf
Tauchfahrt in den Weltmeeren. Beeindruckende Bilder von den im
Verborgenen operierenden High-Tech-Kolossen lüften ein wenig das
Geheimnis des militärisch so wertvollen Kriegsgeräts.

04:30

Tod in der Tiefe U-Boot-Katastrophen Film von Martyn Ives ,
PHOENIX / Discovery / 2004 Durch die Weltmeere tauchende Atom-U-Boote
könnten innerhalb von wenigen Minuten an jedem Ort der Erde ein
atomares Inferno anrichten. Ein einziges Schiff der amerikanischen
Raketen-U-Boot-Flotte verfügt über mehr Feuerkraft als in sämtlichen
Kriegen der Menschheit bisher zum Einsatz kam. Mehr als fünfhundert
Unterseeboote durchstreifen die Ozeane. Bei dem gefährlichen Katz-
und Maus-Spiel tauchen sie sogar unter das arktische Eis. Der
Dokumentarfilm gewährt einen interessanten Einblick in die geheime
Welt der Atom-U-Boote. Historische Originalaufnahmen der größten
Katastrophen der Militärgeschichte verdeutlichen das hohe Risiko an
Bord der stählernen Giganten.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

veröffentlicht von am 18. Jun 2014. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop