Paula Hawkins im BRIGITTE LIVE-Interview: „Mein Schreiben profitiert davon, dass ich oft schrecklichen Gedanken nachhänge“





Am Samstag begrüßte das Magazin BRIGITTE auf der
Frankfurter Buchmesse im Rahmen der Gesprächsreihe BRIGITTE LIVE die
britische Schriftstellerin Paula Hawkins.

Der erste Spannungsroman der in Simbabwe aufgewachsenen Autorin,
„Girl on the Train“, der sich seit Januar 2015 weltweit über 20
Millionen Mal verkauft hat, wurde zu einem internationalen Phänomen:
In über 40 Sprachen übersetzt, eroberte er die internationalen
Bestsellerlisten. Paula Hawkins– zweiter Krimi „Into the Water“
erschien im Mai 2017.

Im Interview mit BRIGITTE-Chefredakteurin Brigitte Huber bekannte
Paula Hawkins, dass sie extrem pessimistisch sei. Sie gehe immer
davon aus, dass das Allerschlimmste passiere. „Mein Schreiben
profitiert davon, dass ich oft schrecklichen Gedanken nachhänge,“ so
Hawkins weiter.

Die erfolgreiche Autorin eröffnete dem Publikum, dass sie sich
klar als Feministin bezeichne. „Wir haben noch einen weiten Weg vor
uns. Es gibt Menschen, die sagen, es ist eigentlich alles erreicht.
Aber wenn man die Zeitungen aufschlägt, sieht man, dass vieles nicht
so ist, wie es sein sollte. Zum Beispiel, dass Politiker sich damit
rühmen, mit Frauen schlecht umzugehen.“

Schon als Kind hatte Paula Hawkins eine konkrete Vorstellung von
ihrem Leben als Erwachsene. „Ich bin einer dieser Menschen, die
niemals Kinder wollten. Das ist einfach so, ich weiß nicht, warum.
Als Kind wollte ich Journalistin werden, am liebsten
Auslandkorrespondentin oder Kriegsreporterin. Daraus ist natürlich
nichts geworden, weil ich viel zu ängstlich bin.“

Vor „Girl on the Train“ schrieb Hawkins unter anderem Namen vier
Romane bzw. romantische Komödien. „Am vierten Buch habe ich zwei
Jahre geschrieben, und es verkaufte sich nicht.“ Das sei ein
Tiefpunkt in ihrem Leben gewesen, so die Schriftstellerin. „Ich war
41 und bat meinen Vater um finanzielle Unterstützung. In dieser
Situation nutzte ich all meine Selbstverachtung, um die Figur Rachel
zu kreieren. Von daher hatte alles wieder etwas Gutes.“

Druckfähiges Bildmaterial von der Veranstaltung erhalten
Redaktionen über unten genannten Pressekontakt.

Pressekontakt:
BRIGITTE
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Maike Pelikan
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 – 21 57
E-Mail: pelikan.maike@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 15. Okt 2017. gespeichert unter Allgemein, Literatur, Verlag. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop