Neuheit in der Pferdepflege: SIVASH®-Soleschlick





SIVASH®-Soleschlick ist ein mineralreiches Pflegemittel, das sich in der hochkonzentrierten, mikroalgenreichen, rosafarbenen Sole des Salzsees Siwasch gebildet hat. Die rosa Farbe hat die stark konzentrierte Sole des Siwaschsees der Mikroalge Dunaliella Salina zu verdanken, die reich an Beta-Carotin ist. Aufgrund der Eigenschaften gehört der Schlick zu den salz- und sulfdhaltigen Chlorid-Magnesium-Natrium-Peloiden. Neben den wertvollen Mineralien enthält er Beta-Carotin und bestimmte organische Substanzen.

Die Gelenke der Pferde und besonders der Sportpferde brauchen eine gute Pflege. Der mineralreiche Soleschlick aus dem Salzsee Siwasch gehört zu den besten Peloiden der Welt. Wegen der sehr hohen Salzkonzentration im Wasser wird der Siwaschsee auch das „Tote Meer“ von den Einheimischen genannt.

Wie erfolgreich die Anwendung der salz- und sulfidhaltigen Schlicke in der Pferdepflege sein kann, haben die Menschen bereits früher erkannt. Im alten Russland wurden die Gelenke der Sportpferde regelmäßig mit solchen Peloiden behandelt. Das bekannteste Beispiel dafür ist die Anwendung des Schlicks und der Sole aus den Salzseen der Krim bei dem Jahrhundertpferd Krepysh. Die richtige Pflege half dem Hengst, der in seiner Jugend die schwachen Sehnen der Fesselgelenke hatte, zu dem berühmtesten Pferd der russischen Pferderasse Orlow-Traber zu werden.

Die Anwendung des gebrauchsfertigen Schlicks ist einfach. Im Anwendungsbereich soll das Haarkleid mit SIVASH®-Soleschlick komplett abgedeckt sein. Die volle Pflegewirkung wird erzielt, wenn der aufgetragene Schlick mit der Folie umwickelt wird. Somit bleibt der Feuchtigkeitsgehalt länger erhalten. Das Peloid sollte mindestens 1 Stunde einwirken. Nach der Anwendung die Folie abnehmen und die Rückstände des Soleschlickes mit Wasser oder noch besser mit SIVASH®-Sole abwaschen oder den Schlick trocknen lassen und danach abbürsten. Das Haarkleid wird durch SIVASH®-Soleschlick nicht verfärbt. Wegen der sehr hohen Salzkonzentration sollte der Schlick nicht in die offenen Wunden gelangen. Enthält keine Dopingsubstanzen.

Weitere Informationen sowie SIVASH®-Soleschlick und Sole sind hier zu finden: https://sivash-pferdepflege.de

veröffentlicht von am 25. Okt 2017. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop