Nachrichtenagentur dpa meldet Umsatzplus von 6,3 Prozent





Umsatz gesteigert, Ergebnis verbessert,
Marktposition ausgebaut: Die Nachrichtenagentur dpa blickt auf ein
erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 zurück. Der Umsatz der dpa Deutsche
Presse-Agentur GmbH stieg im vergangenen Jahr um 6,3 Prozent auf 87,2
Millionen Euro (Vorjahr: 82,1 Millionen Euro). Getragen wurde das
Umsatzplus vor allem durch das Angebot von Inhalten der
Nachrichtenagentur AP, die dpa seit Anfang 2013 im deutschsprachigen
Raum vermarktet. Zu der Entwicklung trugen auch neue Bezugsverträge
mit zwei Großkunden im Medienbereich bei. Der Jahresüberschuss der
dpa GmbH lag mit 910 000 Euro nach Steuern ebenfalls über dem
Vorjahreswert von 684 000 Euro.

„Das Geschäft mit Nachrichten und multimedialen Inhalten bleibt
angesichts der rückläufigen Zeitungsauflagen in Deutschland zwar
nicht einfach. Die guten Zahlen aus dem Jahr 2013 zeigen aber, dass
wir auf einem guten Weg sind. Sie sind eine Ermutigung, den
begonnenen Umbau der dpa konsequent weiterzuführen“, erklärte Michael
Segbers, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung, anlässlich der
dpa-Gesellschafterversammlung am Dienstag in Berlin. „Auch das Jahr
2014 läuft bislang für uns wirtschaftlich erfolgreich – trotz der
erheblichen Zusatzkosten, die wir durch die Berichterstattung von den
Olympischen Winterspielen in Sotschi und von der Fußball-WM in
Brasilien hatten und haben.“

Auch die dpa-Tochtergesellschaften und -Beteiligungen haben im
Jahr 2013 erneut einen erheblichen und nochmals gesteigerten Beitrag
zum guten Ergebnis der dpa GmbH geleistet. Die Erlöse der
Unternehmensgruppe stammten inzwischen zu etwa 30 Prozent aus der
digitalen Nutzung von dpa-Angeboten, sagte Segbers. Ziel der Agentur
sei es, der deutschen Medienbranche weiterhin ein optimales Angebot
multimedialer Inhalte zu bieten und zugleich neue Märkte im Ausland –
zum Beispiel in Asien – sowie außerhalb der Medien stärker zu
erschließen. Weiteres Wachstum sei außerdem durch einen Ausbau von
Kooperationen sowie durch Akquisitionen möglich. Als Beispiel dafür
nannte Michael Segbers den Kauf der Zimpel Media-Daten GmbH durch die
dpa-Tochter news aktuell GmbH im vergangenen Jahr.

Zur Zusammenarbeit mit Associated Press sagte Segbers, diese mache
viel Freude und rechne sich auch wirtschaftlich. Seit Anfang 2013
vermarktet die dpa Text- und Fotoangebote von AP auf den
deutschsprachigen Märkten. Dazu gehören ein Bilderdienst mit Fotos
aus aller Welt und die AP Weltnachrichten, die die globale
Rechercheleistung von AP-Reportern in deutscher Sprache aufbereiten.
Beide Dienste ergänzen das eigene Angebot der dpa und tragen somit
zur Quellenvielfalt für die deutschen Medien bei.

Im redaktionellen Alltag setzt die dpa darauf, den intensiven
Dialog mit den deutschen Medien noch weiter auszubauen – nicht nur
über ihr preisgekröntes aktuelles Kundenportal dpa news und das im
vergangenen Jahr gestartete Portal dpa agenda für die Planung von
Berichterstattung. „Unser neues Programm –Change your seat–, bei dem
Kundenredakteure und dpa-Mitarbeiter für einige Tage die Plätze
tauschen, ist hervorragend angelaufen. Es bringt uns mit jedem
Kollegen, den wir begrüßen oder besuchen dürfen, neue wertvolle
Erkenntnisse für die Justierung unserer Dienste“, sagte
dpa-Chefredakteur Sven Gösmann. An „Change your seat“ beteiligen sich
bereits jetzt mehr als 70 Medienhäuser und Onlinedienste aus ganz
Deutschland. Außerdem baue dpa das Programm der sogenannten
Macherkonferenzen aus, kündigte Gösmann an. Bei diesen Treffen
diskutieren Ressortleiter und andere leitende Redaktionsmitglieder
von Kunden intensiv mit dpa-Redakteuren über das Agenturangebot. Zu
den Zielen des nochmals intensivierten Kundendialogs gehöre es unter
anderem, die dpa-Produkte künftig noch stärker als bisher auf die
Nutzung über mobile Endgeräte zuschneiden zu können.

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist der unabhängige
Dienstleister für multimediale Inhalte. Die Nachrichtenagentur
versorgt als Marktführer in Deutschland tagesaktuelle Medien aus dem
In- und Ausland. Ein weltumspannendes Netz von Redakteuren und
Reportern garantiert die eigene Nachrichtenbeschaffung nach im
dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unparteiisch und unabhängig von
Weltanschauungsfragen, Wirtschafts- und Finanzgruppen oder
Regierungen. dpa arbeitet über alle Mediengrenzen hinweg, rund um die
Uhr. Auf diese Qualität verlassen sich Printmedien, Rundfunksender,
Online- und Mobilfunkanbieter sowie andere Unternehmenskunden in mehr
als 100 Ländern. Mehr unter www.dpa.de.

Pressekontakt:
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Christian Röwekamp
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2852 31103
E-Mail: roewekamp.christian@dpa.com

veröffentlicht von am 24. Jun 2014. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop