Michael Marcus Thurner schrieb „Die Phantome von Epsal“





Die PERRY RHODAN-Serie gilt als das umfangreichste Epos weltweit: Seit 1961 wird jede Woche ein neuer Roman veröffentlicht. Die Leser der Science-Fiction-Serie finden sich nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch in Japan, Frankreich oder Brasilien. Am 24. November 2017 ergänzt ein besonderer Roman die Serie: „Die Phantome von Epsal“, ein in sich abgeschlossener Science-Fiction-Thriller.

Der Roman greift ein Thema auf, das populäre Science-Fiction-Filme zumeist ignorieren: Wenn sich Menschen von der Erde auf fremden Welten ansiedeln würden, müssten sie sich an die dortige Umwelt anpassen. Sie würden sich verändern, weil die Atmosphäre und die Schwerkraft der jeweiligen Welt wohl kaum dieselben wären wie die der Erde.

In der PERRY RHODAN-Serie zählt eine solche Umweltanpassung seit den 60er-Jahren zu den Elementen der Handlung. Immer wieder treten Menschen auf, die größer und breiter oder viel kleiner sind als die Bewohner der Erde. Wer beispielsweise auf einem Mond mit geringer Schwerkraft aufwächst, ist schmal und langgliedrig. Wer aber von einem Planeten stammt, der eine hohe Schwerkraft aufweist, wird sich eher breitschultrig und kompakt entwickeln.

Eine dieser Schwerkraftwelten in der PERRY RHODAN-Serie trägt den Namen Epsal. Ihre Bewohner sind kräftig und breit gebaut, nicht unbedingt groß, aber dafür mit schnellen Reflexen ausgestattet. Sie und ihre Heimat sind das Thema des Romans, den der in Wien lebende Schriftsteller Michael Marcus Thurner verfasste.

Thurner greift in seinem Werk auf klassische Vorbilder der Serie zurück und entwickelt eine Geschichte, die mal an einen Abenteuerroman erinnert, mal aber auch Thriller-Charakter aufweist. Der Held seines Romans ist Perry Rhodan selbst.

Der Raumfahrer wird bei einem Besuch auf dem fernen Planeten Epsal zum Zeugen eines Terroranschlags, dem ein Militärputsch folgt. In der Folge muss er untertauchen und sich durch verlassene Gebiete schlagen. Dabei kommt er einem Geheimnis auf die Spur, an dessen Ursprung er nicht unschuldig ist …

„Für diesen Roman benötigt der Leser keine Vorkenntnisse des PERRY RHODAN-Universums“, meint Klaus N. Frick, der Chefredakteur der Serie. „Epsal ist ein faszinierender Schauplatz, den Michael Marcus Thurner in spannender Weise mit Leben erfüllt.“

Der Roman erscheint innerhalb der Reihe PERRY RHODAN-Extra, in der in lockerer Folge immer wieder einzelne Werke veröffentlicht worden sind. Er umfasst 96 Seiten und wird als gedruckter Heftroman über den Zeitschriftenhandel ausgeliefert. Wer lieber digital liest, kann ihn über alle wichtigen E-Book-Shops beziehen, unter anderem im PERRY RHODAN-Online-Shop.

Weitere Informationen:

PERRY RHODAN-Extra 16

Michael Marcus Thurner: Die Phantome von Epsal

Veröffentlichung: 24. November 2017

Als Heftroman im Zeitschriftenhandel: 2,95 Euro

Als E-Book bei allen wichtigen E-Book-Portalen: 1,99 Euro

Titelbild: Dirk Schulz

Lektorat: Dieter Schmidt

Redaktion: Klaus N. Frick

veröffentlicht von am 22. Nov 2017. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop