Metabo-Kampagne: Radio als nützliches Handwerkszeug





Radio ist auch in
Business-to-Business-Zielgruppen wirkungsstark. Das beweist eine
Untersuchung der AS&S Radio, bei der die Forscher die Ergebnisse
einer Kampagne von Metabo analysiert haben.

Handwerker lieben Fußball – und sie hören eifrig Radio. Der
Elektrowerkzeughersteller Metabo kennt die Vorlieben dieser
Zielgruppe und setzt deshalb bei seiner Kampagne gezielt auf
Radiowerbung – mit durchschlagendem Erfolg.

Handwerker und Nutzer von Handwerksgeräten sind zwar eine spitze
Zielgruppe – dennoch ist ein reichweitenstarkes Medium wie Radio ein
effizienter Baustein im Kommunikationsmix von Metabo. Denn Handwerker
sind intensive Radiohörer: Die Hörfunknutzung ist in dieser
Zielgruppe, definiert als männliche Selbständige mit bis zu 9
Beschäftigten im Alter von 20 bis 65 Jahren, laut ma Radio werktags
von Montag bis Freitag deutlich höher als im
Bevölkerungsdurchschnitt. So kommen die Sender SWR1 und SWR3 hier auf
eine Reichweite von fast 25 Prozent – im Vergleich zu gut 10 Prozent
in der Gesamtbevölkerung. Und: Die Außer-Haus-Nutzung von Radio ist
in dieser Zielgruppe doppelt so hoch wie in anderen
Bevölkerungsgruppen. Handwerker hören Radio in Werkstätten, auf
Baustellen oder unterwegs im Auto.

Um eine von Metabo entwickelte innovative Akku-Technologie zu
bewerben, schaltet das Unternehmen eine Hörfunkkampagne mit
regionalen Schwerpunkten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und
Baden-Württemberg. Gut vier Wochen lang ist der Spot auf SWR1, SWR3,
WDR2 und 1LIVE zu hören. Ein weiterer Schwerpunkt ist dabei die
Fußballberichterstattung: Metabo wirbt bei AS&S Radio Liga Live sowie
bei der AS&S Radio Fußball-Kombi und erreicht damit die
fußballaffinen männlichen Handwerker besonders gut. Laut ma Radio ist
gerade auch in diesen beiden Fußball-Kombis der AS&S Radio der
Höreranteil an Handwerkern deutlich höher als beim
Bevölkerungsdurchschnitt.

Mit Hilfe der Spot-Analyse Radio (SARA) untersuchen die Forscher
der AS&S Radio nach der Kampagne die Wirkung der Hörfunkspots. Die
Ergebnisse bestätigen Metabo in der Entscheidung für Radiowerbung:
Fast die Hälfte (48 Prozent) der Zielgruppe erinnert sich an den
Radiospot. 42 Prozent gefällt die Kreation des Hörfunkspots. Und die
Markenbekanntheit von Metabo liegt nach der Kampagne, so die
Spot-Analyse Radio, in der Zielgruppe bei stattlichen 77 Prozent.

Fazit: Radio ist für Metabo das optimale Werkzeug, um die
anspruchsvolle und spitze Zielgruppe Handwerker wirksam und effizient
zu erreichen. Bei den fußballaffinen Radiohörern schneidet Metabo
sowohl hinsichtlich Werbe-Awareness wie auch Markenbekanntheit
deutlich besser ab als in der Gesamtbevölkerung.

Pressekontakt:
Norbert Rüdell
Pressesprecher
Telefon: 069/15424-218
Mobil: 0160/96930306
norbert.ruedell@ard-werbung.de

veröffentlicht von am 24. Jan 2013. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop