MDR KULTUR berichtet live von der Frankfurter Buchmesse





Vom 10. bis 15. Oktober widmet sich MDR KULTUR im
Radio, im TV-Kulturmagazin „artour“ und im Onlineangebot mit vielen
Interviews, Reportagen und Spezialsendungen der Frankfurter Buchmesse
2017. Im Mittelpunkt stehen die Liveberichterstattung zu neuen Trends
und lesenswerten Neuerscheinungen von Autoren, die Verleihung der
Preise und die ARD-Radionacht der Bücher.

Bei MDR KULTUR – Das Radio wird die Woche vom Blick auf den
Buchmarkt bestimmt. Vom 11. bis zum 15. Oktober steht Frankreich als
Gastland der Frankfurter Buchmesse im Fokus der Literaturwelt.

Im „MDR KULTUR Spezial“ zum Thema „Fronkreisch!“ am 10. Oktober ab
18.05 Uhr geht es u.a. um Neuerscheinungen der französischen
Literatur wie Leïla Slimanis Schauergeschichte „Dann schlaf auch Du“
über die diskreten Abgründe der Bourgeoisie, um frankophone Autoren
mit nicht-französischem Hintergrund oder um eine schwimmende
Schriftstellerresidenz.

„Sachbuch der Woche“ auf MDR KULTUR – Das Radio am 11.Oktober ist
Iris Radischs Titel „Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben“,
ein Streifzug durch die neuere französische Literatur.

Das „MDR KULTUR Spezial“ am 12. Oktober ab 18.05 Uhr widmet sich
im Gespräch mit Sebastian Wolter dem Leipziger Verlag Voland & Quist,
in dem Bücher junger osteuropäischer Autoren aus Tschechien, Russland
und Kroatien erscheinen. Außerdem wird u.a. die Neuerscheinung „1988“
vorgestellt, ein Roman von Uwe Rada über eine deutsch-polnische Liebe
zu Solidarnosc-Zeiten. Der Journalist ist einer der wichtigsten
Beobachter des Lebens beiderseits der deutsch-polnischen Grenze.

Im 30-minütigen „artour Spezial“ aus den Messehallen der
Frankfurter Buchmesse am 12. Oktober, 22.05 Uhr, im MDR-Fernsehen,
spricht Moderatorin Katrin Schumacher mit Daniel Kehlmann über sein
aktuelles Buch „Tyll“, in dem er die klassische
Eulenspiegel-Geschichte neu erfindet. Reinhold Messner erzählt in
„Wild „, warum die legendäre Shackleton-Expedition in die Antarktis
gescheitert ist. Außerdem geht es im TV-Kulturmagazin um den
französischen Schriftsteller Emmanuel Carrère und seine Reise in den
Dschungel von Calais sowie um Andrea Gerks Buch „Das Lob der
schlechten Laune“.

Am 13. Oktober ab 20.05 Uhr überträgt MDR KULTUR – Das Radio live
die ARD-Radionacht der Bücher. Gäste mit ihren aktuellen
Neuerscheinungen sind unter anderem Ingo Schulze, Irene Dische,
Ulrich Wickert, Eva Demski und Uwe Timm.

Über die Verleihung des diesjährigen Deutschen Kinder- und
Jugendliteraturpreises berichtet das MDR-Kulturradio am 14. Oktober
live ab 12.15 Uhr aus Frankfurt.

Die Berliner Illustratorin und Comiczeichnerin Kat Menschik ist am
15. Oktober ab 12.05 Uhr im „MDR KULTUR Café“ zu Gast und spricht
anlässlich der Frankfurter Buchmesse mit Katrin Schumacher über ihre
aktuelle Arbeit für Volker Kutschers neuesten Krimi „Moabit“.

Alle Sendungen zur Frankfurter Buchmesse werden auf
http://mdr-kultur.de mit zusätzlichen Informationen begleitet.

Pressekontakt:
MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko,
Tel.: (0341) 3 00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 6. Okt 2017. gespeichert unter Fernsehen, Literatur, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop