Künstlerhaus – Sanierung gesichert





Das Künstlerhaus am Karlsplatz, mitten im Zentrum
Wiens, ist eines der schönsten Ausstellungshäuser Österreichs. Es ist
aber auch das einzige, das noch keiner Generalsanierung unterzogen
wurde und daher nicht seiner Bestimmung gemäß und seinen
Möglichkeiten entsprechend genutzt werden kann.

Nun ist ein entscheidender Schritt gelungen, die Zukunft des
Künstlerhauses zu sichern: Hans-Peter Haselsteiner und der Vorstand
des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler
Österreichs, haben sich darüber geeinigt, ein Konzept zu entwickeln,
das die Zukunft des Künstlerhauses am Karlsplatz nachhaltig
sicherstellt.

Hans-Peter Haselsteiner erklärt sich namens der Haselsteiner
Familien-Privatstiftung bereit, die Renovierung, Modernisierung und
Erweiterung des Künstlerhauses sowie die zukünftigen Betriebs-,
Wartungs- und Erhaltungskosten zu finanzieren. Wo immer möglich,
sollen die herausragenden baulichen Qualitäten des unter
Denkmalschutz stehenden Gebäudes aus der Ringstraßenzeit wieder zum
Vorschein gebracht werden.

Der Großteil der bestehenden Flächen und neu geschaffenen Flächen
bleiben der Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler
Österreichs zur dauerhaften Nutzung überlassen.

Die Stiftung Haselsteiners widmet die von ihr genutzten Flächen –
rund ein Viertel der gesamten Nutzfläche – unter Verwendung aller
verfügbaren Ressourcen der Präsentation von Kunst, insbesondere der
nachhaltigen und öffentlichkeitswirksamen Auseinandersetzung mit der
österreichischen Kunst seit 1945.

Geplant ist eine gemeinsame Besitzgesellschaft, in der die Rechte
und Pflichten der beiden Vertragspartner geregelt sind.

Im Zusammenwirken der vielfältigen und lebendigen Aktivitäten der
Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs mit
diesem neuen inhaltlichen Schwerpunkt wird das Künstlerhaus im 21.
Jahrhundert das, was es von seiner Eröffnung am 1. September 1868 weg
war: ein markanter Ort des lebendigen Kunstgeschehens und ein
kultureller Impulsgeber auf höchstem Niveau.

Rückfragehinweis:
Mag. Nadine Wille MAS
Presse und Ausstellungsorganisation
Künstlerhaus GmbH
Karlsplatz 5, A 1010 Wien
Telefon +4315879663-21
www.k-haus.at
wille@k-haus.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1817/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

veröffentlicht von am 16. Jul 2015. gespeichert unter Allgemein, Museen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop