Korte: Verfassungsschutz in Legitimationskrise





Linksfraktionsvize Jan Korte setzt keine
großen Erwartungen in den Verfassungsschutzbericht 2013, der an
diesem Mittwoch in Berlin vorgestellt wird. Viele Inhalte seien
relativ quellenlos und für die Parlamentarier kaum nachprüfbar. „Man
muss natürlich besonders vorsichtig sein. Gerade in der jetzigen Zeit
ist der Verfassungsschutz in einer Legitimationskrise, wie es das
noch nie gegeben hat in der Geschichte der Bundesrepublik.
Dementsprechend will er natürlich möglichst viel aufschreiben, um
seine Legitimität zu belegen. Und da mache ich ein großes
Fragezeichen daran, ob es diese Legitimität eigentlich noch gibt“,
betonte Korte im phoenix-Interview (Ausstrahlung am Mittwoch, 18.
Juni 2014, gegen 9.10 Uhr). Natürlich gebe es Gefahren und
terroristische Bestrebungen. Aber: „Die besten Informationen für uns
als Politik kommen nicht vom Verfassungsschutz, sondern von
zivilgesellschaftlichen Organisationen, die im übrigen offen und
transparent arbeiten. Das sind die wahren Verfassungsschützer“, sagte
Korte.

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

veröffentlicht von am 17. Jun 2014. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop