KiKA bringt das Thema „Toleranz“ in den Unterricht / „Respekt für meine Rechte! – Gemeinsam leben“: Begleitmaterial jetzt online





Der Kinderkanal von ARD und ZDF bietet zum
TV-Programm des diesjährigen Themenschwerpunkts „Respekt für meine
Rechte! – Gemeinsam leben“ wieder umfassendes Begleitmaterial für
Eltern und Pädagogen an. Es ist ab sofort auf erwachsene.kika.de
verfügbar. Ausgestrahlt wird der KiKA-Themenschwerpunkt „Respekt für
meine Rechte! – Gemeinsam leben“ vom 6. bis 26. November und rahmt
den „Internationalen Tag für Toleranz“ am 16. November 2017.

Deutschland steht vor der Herausforderung, offen zu sein für
Veränderungen durch die zunehmende kulturelle Vielfalt. Um darüber
ins Gespräch zu kommen, wie grundlegende demokratische Prinzipien und
Werte wie Offenheit, Toleranz und Gleichberechtigung bewahrt werden
können, widmet sich KiKA in seinem diesjährigen Themenschwerpunkt.
Programmangebote von ARD, ZDF und KiKA möchten gegenseitiges
Verständnis und Hoffnung auf ein gutes Miteinander wecken, ohne dabei
Konflikte und Probleme auszublenden.

Zusatzmaterial für Zuhause und in der Schule

Der öffentlich-rechtliche Sender strebt eine enge Zusammenarbeit
mit Eltern und Schulen an und stellt zum Programm medienpädagogisches
Begleitmaterial kostenlos zur Verfügung. Die Sendungen können zuhause
oder im Unterricht eingesetzt werden. Zu ausgewählten Beiträgen hat
KiKA Arbeitsblätter entwickelt. Auf erwachsene.kika.de finden Eltern
und Pädagogen ab sofort Ideen und Anregungen, um die in den Sendungen
angesprochenen Themen wie Herkunft, Integration und Toleranz
inhaltlich zu vertiefen.

Das Begleitmaterial im Überblick:

„Stadt, Land, Bus“ aus der Reihe „Der Goldene Tabaluga“ (ZDF):
Fünf Jugendliche unterschiedlicher Herkunft reisen in einem Wohnmobil
quer durch Deutschland und erkunden, was eigentlich „typisch deutsch“
ist. Mit dem KiKA-Begleitmaterial gehen die Schülerinnen und Schüler
auf Entdeckungsreise in ihrer Klasse und finden heraus, was typisch
für sie ist und was das „Wir“ ausmacht.

Im Medienmagazin „Timster“ (KiKA) blickt Tim in die Wohnzimmer von
Familien verschiedenster Herkunft und findet heraus, was Kinder mit
türkischen, arabischen oder russischen Wurzeln am liebsten schauen.
Schülerinnen und Schüler recherchieren Medien und Stars aus dem
Ausland, die sie selbst kennen.

„ERDE AN ZUKUNFT“ (KiKA) sucht nach einer Sprache für alle. Denn
gemeinsames Leben setzt vor allem Verstehen voraus. Das
Begleitmaterial von KiKA fordert die Schülerinnen und Schüler zu
einem Simulationsspiel heraus – mit dem Ziel zu erkunden, welche
Rolle Sprache spielt, wenn verschiedene Kulturen aufeinander prallen.

Die Doku-Reihe „Und jetzt sind wir hier“ (SWR) begleitet Anwar und
seine Familie, die vor vier Jahren vor dem Krieg aus Syrien geflohen
sind, drei Jahre in der Türkei in einem Flüchtlingslager gelebt haben
und schließlich in Deutschland angekommen sind. Mit dem
bereitgestellten Material machen die Schülerinnen und Schüler ein
Gedankenspiel: Wie wäre es, selbst morgens in einer vollkommen
anderen Umgebung aufzuwachen, in der sich alles fremd anfühlt.

In der „stark!“-Dokumentation „Ibrahim und Jeremia – Brüder aus
zwei Welten“ (ZDF) geht es um das Leben des syrischen Jungen Ibrahim
in einer Pflegefamilie in Deutschland. Mit den KiKA-Arbeitsblättern
sollen sich die Schülerinnen und Schüler überlegen, was sie Kindern,
die neu nach Deutschland gekommen sind, aus ihrer Heimat zeigen
wollen.

Bei „Weltreise Deutschland“ (WDR) machen sich vier Moderatoren auf
Weltreise, ohne dabei Deutschland zu verlassen. Mit dem
Begleitmaterial finden Schülerinnen und Schüler Besonderheiten und
Fakten anderer Länder oder Kulturen heraus, die vielleicht an ihrer
Schule vertreten sind.

„PUR+“ (ZDF) beschäftigt sich in einer Ausgabe mit der Entstehung
von Vorurteilen. Mit dem Material sollen die Schülerinnen und Schüler
herausfinden, welche der beiden Geschichten stimmt, die sich ein
Mitschüler oder eine Mitschülerin als „typisch“ über sich selbst
ausgedacht hat.

„Schau in meine Welt“ (KiKA): Die zwölfjährige Vanessa engagiert
sich gegen Rassismus. Sie weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig es
ist, gegen Diskriminierung und für Gleichberechtigung zu kämpfen. Das
KiKA-Begleitmaterial fordert die Schülerinnen und Schüler dazu auf,
sich zu überlegen, was beispielsweise mit dem Begriff „Toleranz“
gemeint ist und wie man sich konkret dafür engagieren könnte.

In der Sendung „KUMMERKASTEN“ (KiKA) wird das Thema Liebe und
Freundschaft genauer betrachtet. Mit dem Arbeitsblatt sollen
Schülerinnen und Schüler überlegen, welche Fragen zwischen Freunden
oder in der Partnerschaft im Kontext kultureller Konflikte aufkommen
könnten und welche Tipps sie geben würden.

Für Journalisten ist das gesamte Begleitmaterial im Vorfeld der
TV-Ausstrahlungen kika-presse.de einzusehen. Dort sind auch
zusätzliche Informationen, Ansichtsmaterial, Bilder und Texte zum
KiKA-Themenschwerpunkt zu finden. Der Kinderkanal von ARD und ZDF
zeigt den Themenschwerpunkt „Respekt für meine Rechte! – Gemeinsam
leben“ vom 6. bis 26. November 2017.

Pressekontakt:
planpunkt: PR GmbH
Stephan Tarnow, Marc Meissner
Telefon: 0221-91255710
post@planpunkt.de

Weitere Informationen:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Telefon: 0361/218-1827
eFax: 0361/218-291827
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 3. Nov 2017. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop