IHK-Forschungstransferpreis 3013: Fünf Forscher der Hochschule Heilbronn ausgezeichnet





nsferpreis 3013: Fünf Forscher der Hochschule Heilbronn ausgezeichnet

Der IHK-Forschungstransferpreis 2013 wurde im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung bei der IHK im Haus der Wirtschaft von Prof. Dr. Dr. h. c. Harald Unkelbach, Präsident der IHK Heilbronn-Franken und Jurymitglied, überreicht. Professor Unkelbach: „Für Unternehmen ist es notwendig innovativ zu bleiben. Gerade für kleinere Firmen ist die Forschung aber eine Riesenherausforderung.“

Die Innovationsfähigkeit der Unternehmen ist ein wesentlicher Faktor für ihre Wettbewerbsfähigkeit, die Zusammenarbeit mit der Angewandten Forschung bietet dabei insbesondere für kleine Unternehmen große Vorteile. Der IHK-Forschungstransferpreis möchte auf diese Punkte aufmerksam machen und sieht sich gleichzeitig als Anreiz für die Forscher der Hochschule Heilbronn, sich weiterhin intensiv mit den Fragestellungen der Unternehmen auseinanderzusetzen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem IHK-Forschungspreis die Möglichkeit haben, die Potenziale der Hochschule in Sachen Forschung unter Beweis stellen zu können“, so der Prorektor für Forschung Prof. Dr. Wendelin Schramm. „Gerade mit den heute ausgezeichneten Projekten zeigen wir Leistung – auch im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion zur Öffnung des leistungsbezogenen Promotionsrecht an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Die Hochschule Heilbronn befindet sich auf einem guten Weg und hat den Anspruch zu diesen forschungsstarken Hochschulen gehören zu wollen.“ Die Moderation des Abends übernahm Jens Nising vom SWR. Dr.-Ing. Peter F. Tropschuh, u. a. Leiter Wissenschaftskooperationen der AUDI AG, würdigte in seiner Festrede den Preis und betonte die Bedeutung des Technologietransfers zwischen Wirtschaft und Forschung.

Die Preisträger 2013
Freuen durften sich Prof. Dr.-Ing. Peter Ott und Dipl.-Ing. (FH) Philipp Heidingsfelder, die mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurden. Sie haben es mit dem Projekt „optosensorisches Oberflächeninspektionssystem“ geschafft, eine 3D-Darstellung und Vermessung im Nanometerbereich zu ermöglichen, die wesentlich kostengünstiger als bisherige Systeme ist. Dabei steigen nicht nur in der Halbleiterindustrie die Anforderungen an Genauigkeit. Durch die Kooperation mit der Hochschule kann die Firma ProMicron aus Kirchheim a. N. nun ein neues Produkt vorweisen, mit dem auch ein neuer Kundenbereich erschlossen werden kann.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde Prof. Dr. Dieter Hertweck mit dem Projekt „INNOTRAIN IT“. In einem Projektkonsortium mit europäischen Fördermitteln wurde eine IT-Service-Management Methode für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entwickelt. Mit einer Schritt für Schritt-Anleitung erhalten kleinere Unternehmen so die Möglichkeit ein effektives IT-Management einzuführen. Dies ermöglicht es z. B. die Ausfallsicherheit kritischer Geschäftsprozesse oder Infrastrukturen zu simulieren. Außerdem werden ROI-Analysen von E-Business-Anwendungen sowie die Transparenz von internen IT-Kosten ermöglicht. In ersten Pilotunternehmen konnten so bis zu 20 Prozent der IT-Kosten eingespart werden. Den Mehrwert des Systems erkannten bereits die TDS AG, Bechtle AG als auch ITSMF Heilbronn-Franken oder die Gustav-von-Schmoller-Schule.

Einen weiteren Preis erhielten Prof. Dr.-Ing. Jörg Wild und Dipl.-Ing. (FH) Manuel Kühner mit dem Projekt „Haptik-Simulator“. Sie schafften die erstmalige Entwicklung eines realitätsgetreuen Haptik-Simulators für rotatorische Bedienelemente. Die subjektive Wahrnehmung von Probanden wurde in einen objektiven Simulator umgesetzt, der nun genauere Spezifikationen zulässt und Änderungen direkt erlebbar macht. Das Projekt wurde in Kooperation mit der AUDI AG durchgeführt.

Forschungstransferpreis 2013
Der IHK-Forschungstransferpreis-Preis für Angewandte Forschung an der Hochschule Heilbronn identifiziert herausragende Forschungsleistungen und besonders gelungene Projekte zum Technologie- und Wissenstransfer. Er soll zur stärkeren Thematisierung und Nachhaltigkeit des Transferprozesses beitragen, Forscher anregen, sich weiterhin intensiv mit den Fragestellungen der Unternehmen auseinanderzusetzen und die Angewandte Forschung und den Technologietransfer in der Region verbessern. Er dient dazu, den Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen zu fördern und den direkten Kontakt zwischen Hochschulforschern und Unternehmern herzustellen. Nach der Preisverleihung 2013 wird der Preis evaluiert und die Ergebnisse der Vollversammlung vorgelegt.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit nahezu 8 200 Studierenden ist sie die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 praxisnahe, international orientierte Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben. 13 Institute kümmern sich intensiv um Fragestellungen der Unternehmen.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Wendelin Schramm, Hochschule Heilbronn, Max-Planck-Straße 39, 74081 Heilbronn, Telefon 07131 504-493, E-Mail wendelin.schramm@hs-heilbronn.de, Internet www.hs-heilbronn.de oder bei Kai Plambeck, IHK Heilbronn-Franken, Ferdinand-Braun-Straße 20, 74074 Heilbronn, Telefon 07131 9677-297, E-Mail kai.plambeck@heilbronn.ihk.de, Internet www.heilbronn.ihk.de.

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Straße 39, 74081 Heilbronn, Telefon 07131 504-499, Telefax 07131 504-559,
E-Mail heike.wesener@hs-heilbronn.de, Internet www.hs-heilbronn.de.

Pressekontakt IHK Heilbronn-Franken: Dr. Detlef Schulz-Kuhnt (Leiter Kommunikation / Pressesprecher,Ferdinand-Braun-Straße 20, 74074 Heilbronn, Telefon 07131 9677-106, Telefax 07131 9677-117, E-Mail detlef.schulz-kuhnt@heilbronn.ihk.de, Internet www.heilbronn.ihk.de.

Hochschule Heilbronn, Technik, Wirtschaft, Informatik
Max-Planck-Str. 39
74081 Heilbronn
Deutschland

Telefon: +49 (7131) 504 – 0
Telefax: +49 (7131) 252 470

Mail: info@hs-heilbronn.de
URL: http://www.fh-heilbronn.de

veröffentlicht von am 29. Nov 2013. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop