Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Ratgeber »Spielsucht bei PC/Konsolen- und Onlinegames«





»Spielsucht ist längst zu einem globalen Problem herangewachsen! Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind von dieser KRANKHEIT gleichermaßen betroffen. «
© Zitat: Chris Wolker (»Spielsucht bei PC/Konsolen- und Onlinegames«)

Das Buch berührt peinlich – die innersten Schwächen eines jeden von uns. Denn das Potenzial zur Sucht besitzen wir alle. Je nach Erziehung, Umfeld und persönlicher Stärke zieht es den einen oder anderen von realen Problemen fort und hin zu schnellen Lösungen. Weil er diese hier im Minutentakt erobern kann, kann ein zufälliges Spielchen rasch zu einer Sehnsucht heranwachsen, die das Leben im Alltag schwierig, in Härtefällen unmöglich macht.

Sichtbare Suchtkranke sind noch immer die männlichen Süchtigen. Die Dunkelziffer schwerst sucherkrankter Mädchen und Frauen dürfte niemals ganz bekannt werden. Weil Chris Wolker selbst über viele Jahre Teil dieser Dunkelziffer war, ahnt er, dass ein Betroffener Hilfe von außen nicht annehmen kann. »Was wissen denn die schon! « – Eben, nur ein Süchtiger versteht diesen Drang, das »nicht anders können« und die Flucht zu Einsen und Nullen.

»Ich bemerkte, dass ich immer schneller und tiefer in dieses Schwarze Loch der Spielindustrie hineingezogen wurde und brauchte Hilfe, um da wieder heraus zu kommen. «
© Zitat: Chris Wolker (»Spielsucht bei PC/Konsolen- und Onlinegames«)

Seine »Suchtkarriere« kostete ihn alles. Doch noch hat er sein Leben, in dem er nun gegen die Ausbeuter dieser anonymen Krankheit angeht. Als Insider, nicht nur in Suchtkreisen, sondern auch in den »Hallen der Erschaffer«, hat er die süchtigmachenden Faktoren gängiger Spiele entlarvt und gibt »des Pudels Kern« schonungslos preis.

Sein Selbstgeständnis rührt zu Tränen, seine Erklärungen machen wütend, und seine schonungslosen Wahrheiten im Ratgeber halfen schon vielen Betroffenen aus dem scheinbar ausweglosen »Schwarzen Loch« der Spielsucht zurück in ein lebens- und lohnenswertes Leben mit echten Siegen, die nicht nach Soundende verschwinden.

veröffentlicht von am 26. Feb 2013. gespeichert unter Literatur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop