Für „PussyTerror TV“ wird aus Carolin Kebekus Frauke Petry / Neuer Musikclip angelehnt an Adel Tawils Hit „Ist da jemand?“





Für die neue Folge von „PussyTerror TV“ wird aus Carolin Kebekus
Ex-AfD-Politikerin Frauke Petry. Angelehnt an Adel Tawils Charterfolg
singt sie in ihrem neuen Clip: „Ist da jemand, der meinen Hass
versteht?“ – und setzt somit erneut ein Zeichen gegen
Rechtspopulismus.

Das Video ist seit heute online auf YouTube zu sehen. Die ganze
Sendung „PussyTerror TV“ läuft am Donnerstagabend, den 26. Oktober
2017 um 22.45 Uhr im Ersten und anschließend in der Mediathek.

YouTube-Link zum Einbetten: https://youtu.be/NgqW7VtXZr4

Außerdem bei „PussyTerror TV“ am Donnerstag: Carolin Kebekus–
Kommentar zum Missbrauchsskandal in Hollywood, „Fratzen-Bingo“ mit
Comedian Kaya Yanar und ein Duett mit BAP-Sänger Wolfgang Niedecken:
„Et ess, wie–t ess“.

Produktion: BRAINPOOL TV GmbH im Auftrag des WDR
Produzent BRAINPOOL: Jörg Grabosch
Redaktion WDR: Leona Frommelt

Fotos: ARD-Foto.de

Weitere Infos: pussyterrortv.wdr.de

Pressekontakt:
Svenja Siegert
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7121
svenja.siegert@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: presse.WDR.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 24. Okt 2017. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop