Formel 1-Rechte: ARD aus dem Rennen?





Die ARD, die bislang als chancenreiche Kandidatin
für den Erwerb der Formel 1-Free-TV-Rechte ab 2018 gehandelt wurde,
hat womöglich kein Interesse mehr an der Rennserie, wie das
Medienmagazin –new business– berichtet. Das sei im Umfeld des
öffentlich-rechtlichen Senderverbundes zu hören. Grund dafür ist
offenbar der kürzlich bekanntgegebene Kauf der
Olympia-Übertragungsrechte von Discovery, die für die ARD nun klare
Priorität haben. Sowohl die Formel 1 als auch die Olympia-Rechte
gehören zum Imperium des US-Medienmoguls John Malone, 76, der seine
Aktivitäten im Sportbereich zuletzt deutlich ausgeweitet hat.

Die ARD kommentiert die Spekulationen um die Formel 1 nicht. Dort
hieß es auf –new business—Anfrage lediglich: „Zu laufenden
Ausschreibungsverfahren äußern wir uns grundsätzlich nicht.“
Hierzulande enden die aktuellen Verträge für die Live-Übertragung der
Motorsport-Königsklasse mit der Saison 2017. Das betrifft sowohl den
Free-TV-Sender RTL, Köln, als auch den Pay-TV-Anbieter Sky,
Unterföhring. Beide Unternehmen signalisierten Interesse an einer
Fortführung, sofern die Konditionen stimmen.

Website: www.new-business.de

Pressekontakt:
new business
Volker Scharninghausen
Telefon: 0178/2319953
scharninghausen@new-business.de

Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 28. Okt 2017. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop