Förderung von Schülern: Basis, Praxis und Perspektiven





ülern: Basis, Praxis und Perspektiven

Schülerinnen und Schüler zu fördern, um Chancengleichheit herzustellen sei eine häufig erhobene bildungspolitische Forderung. Sie werde gerne mit einer zweiten Forderung verbunden, der nach mehr Geld, meint Prof. Dr. Reinhold S. Jäger vom Zentrum für empirische pädagogische Forschung (zepf) der Universität in Landau. Notwendig sei daher eine rationale und zugleich auch ökonomisch geführte Diskussion über Förderung und die dafür notwendigen Kompetenzen.

Prinzipiell gehe heute jedes Landesschulgesetz auf die Förderung von Schülern als Kernaufgabe von Schule ein. Dabei bliebe aber unbestimmt, wer bei welchen Bedingungen Förderung realisieren solle und welche Art der Förderung angemessen sei. Zugleich müsse in Betracht gezogen werden, dass Förderung nicht exklusiv der Schule und den dort Benachteiligten zukomme, erklärt Jäger.

Der Band Förderung: Basis, Praxis und Perspektiven nimmt die Förderung ins Visier und beleuchtet unterschiedliche Aspekte. Jäger ist zusammen mit seinem Bayreuther Kollegen Prof. Dr. Ludwig Haag Herausgeber dieser Publikation. Zu den Autorinnen und Autoren gehören Wissenschaftler des Instituts für Bildung im Kindes- und Jugendalter der Universität Koblenz-Landau und anderer Universitäten.

Die einzelnen Beiträge gehen etwa der Frage nach, welche inflationäre Entwicklung der Begriff „Förderung“ in der wissenschaftlichen Literatur genommen hat und welche Bedeutung ihm innerhalb der Bildungspolitik zukommt oder betrachten das bildungspolitische Ziel der „Förderung“ unter dem Blickwinkel eines ökonomischen Ansatzes. Weitere Themen sind die Förderdiagnostik, die Effekte einer Förderung im Kindergarten oder im außerschulischen Bereich der Nachhilfe. Ein Beitrag beantwortet die Frage, inwieweit individualisierte Lernangebote für Kinder mit großen Differenzen in den Lernausgangslagen erfolgreich sein können.

Die Herausgeber gehen davon aus, dass sich Forschung nicht nur angesichts der aktuellen bildungspolitischen Diskussion der Thematik „Förderung“ mehr als bislang widmen müsse, sonst entstehe für die Forschung ein Legitimationsproblem.

Die Publikation:
Jäger, R.S. Haag, L. (Hrsg.) (2013). Förderung: Basis, Praxis und Perspektiven. Landau: Verlag Empirische Pädagogik

Kontakt:

Prof. Dr. Reinhold S. Jäger
Zentrum für empirische pädagogische Forschung (zepf)
Universität Koblenz-Landau
Bürgerstraße 23,
76829 Landau
Telefon: 06341-280-32175
E-Mail: jaeger@zepf.uni-landau.de

veröffentlicht von am 29. Nov 2013. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop