„Die VICE Reports“: Pamela Anderson im Kampf gegen den Walfang auf den Färöer-Inseln (FOTO)





– Walfang auf den Färöer-Inseln: „Sea Shepherd“ stellen sich mit
prominenter Hilfe von Pamela Anderson gegen die grausame
Tradition
– Ausstrahlung am Montag, 20. Juli 2015, um 23:15 Uhr bei RTL II

„Die VICE Reports“ berichtet aus der Insider-Perspektive über die
Welt, in der wir leben. Auf den Färöer-Inseln ist die jährliche Jagd
auf Grindwale ein großes Ereignis. Für die stolzen Inselbewohner ist
das Töten der Tiere eine alte Tradition. Die Organisation „Sea
Shepherd“ versucht alles, um den Walen zu helfen. Prominent
unterstützt werden sie dabei von Pamela Anderson, die seit Jahren
gegen Tierquälerei kämpft. Außerdem wird in der aktuellen Folge der
illegale Wildtierhandel in den USA beleuchtet.

Der Grind – Walfang auf den Färöer-Inseln

Die Färöer-Inseln bieten kaum Möglichkeiten für eine ertragreiche
Landwirtschaft, weshalb die Hauptnahrungsquelle der Bewohner des
Archipels im Nordatlantik schon immer das Meer war. Um die Inseln
herum leben Grindwale, die die Färöer jedes Jahr in einer
gleichermaßen traditionsreichen wie blutigen Jagd erlegen. In den
vergangenen Jahren sind zunehmend Tierschützer auf die traditionelle
Jagd aufmerksam geworden. Am vehementesten wird die Grindwaljagd von
der Meeresschutzorganisation Sea Shepherd kritisiert. Die Aktionen
der von Paul Watson gegründeten Organisation erreichten in den
letzten Jahren ihren Höhepunkt und lockten auch prominente
Tierschutzaktivisten wie Pamela Anderson auf die Inseln. VICE ist auf
die Färöer Inseln gereist, um mit traditionsbewussten Einwohnern,
Ärzten sowie Vertretern von Sea Shepherd zu sprechen, die den
Grindwalfang stark kritisieren.

Wildtierhandel in den USA

Der Schwarzhandel mit Wildtieren generiert weltweit mehr als 17
Milliarden Euro pro Jahr und wird in puncto Profit nur noch von
Drogen-, Waffen- und Menschenhandel übertroffen. In den USA werden
Wildtiere unter anderem über Auktionen, Hinterhof-Züchter oder
illegale Online-Shops erstanden. Da jeder amerikanische Bundesstaat
die Gesetze für die private Haltung von Wildtieren selbst bestimmt,
gibt es etliche legale Schlupflöcher. Diese Gesetzeslücken lassen die
Industrie in den Hinterhöfen der Vereinigten Staaten größtenteils
ohne legale Folgen weiter wachsen. VICE ist nach Indiana gereist und
hat den Tierschützer Joe Taft bei der Rettung eines Pumaweibchens in
Ohio begleitet, wo der Besitz von Wildtieren nicht strikt verboten
ist. Zudem hat VICE eine Auktion für exotische Tiere in Texas besucht
und mit versteckter Kamera auf einer Wildtier-Farm gefilmt, auf der
Wochenendtrips inklusive der Jagd auf Tiere für über 10.000 Euro
angeboten werden.

Über „Die VICE Reports“

Das wöchentliche investigative Reportagemagazin „Die VICE Reports“
auf RTL II zeigt international brisante, aktuell bedeutsame und
kuriose Ereignisse aus Politik, Umwelt und Gesellschaft. Die
Reportagen liefern tiefgründige Einblicke in weltbewegende Ereignisse
direkt am Ort des Geschehens und erzählen die Geschichten von
Menschen und ihren Schicksalen aus der Insider-Perspektive. Erstmalig
im deutschen Fernsehen zeigen „Die VICE Reports“ Dokumentationen der
Emmy-prämierten Newsserie „VICE on HBO“ und des Nachrichtenkanals
„VICE News“. Moderatorin Filippa von Stackelberg nimmt die Zuschauer
mit auf eine augenöffnende Reise durch die Welt – aus der Sicht von
VICE.

Pressekontakt:
RTL II Kommunikation
Ellen Boos
089 – 64 185 6510
ellen.boos@rtl2.de

veröffentlicht von am 19. Jul 2015. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop