Die „Schnitzeljagd durch Polen“ ist „journalistisch WERTvoll“ / KiKA-Reportage wird mit Sonderpreis der Deutschen Bischofskonferenz ausgezeichnet





Für die „Schnitzeljagd“ bei KiKA begibt sich
Moderator Ben regelmäßig auf faszinierende Reisen, in denen
Vergangenheit und Gegenwart informativ und unterhaltsam verknüpft
werden. Im Jahr 2014 wurden dabei das Land Polen und seine besondere
Beziehung zu Deutschland beleuchtet. Die daraus entstandene Reportage
„Schnitzeljagd durch Polen“ ist dafür mit dem Sonderpreis
„Journalistisch WERTvoll“ im Bereich elektronische Medien im Rahmen
des Katholischen Medienpreises bedacht worden.

In der „Schnitzeljagd durch Polen“ soll der deutsch-polnischen
Nachbarschaft Rechnung getragen und das Verhältnis zweier Länder
betrachtet werden, die mitten in Europa die Zukunft des Kontinents
entscheidend mitgestalten. Ihre Geschichte und Gegenwart sind eng
miteinander verzahnt, ihr Verhältnis jedoch von Vorurteilen und
Missverständnissen geprägt. Die „Schnitzeljagd“ zeigt die
vielfältigen Facetten und die Bedeutung der polnischen Kultur im
Damals und Heute abseits von Klischees und Stereotypen.

Aus der Jurybegründung: „–Schnitzeljagd durch Polen– ist ein für
Kinder und Erwachsene spannend erzählter Film, der das Nachbarland
Polen spielerisch näher bringt und damit einen wichtigen Beitrag zur
Verständigung der Kulturen leistet. Er führt auf wunderbare Art und
Weise durch das Land unserer Nachbarn und fördert so Verständnis und
Interesse gleichermaßen. Denn eins ist klar: Nur wer sich gut kennt,
kann auch richtig befreundet sein.“

Matthias Huff, Leiter der Redaktion Nonfiktion bei KiKA, freut
sich über die Auszeichnung: „Die –Schnitzeljagd—Reihe ist geprägt
von der Überzeugung, dass man Kindern auch fundierte Bildung und
nicht nur Wissensfragmente zumuten kann. Die deutsch-polnische
Geschichte im Zusammenhang darzustellen, Auschwitz und Vertreibung
einschließend, war eine besondere Herausforderung. Vor allem
Christian Heynen als Autor und Regisseur und Ben als Moderator haben
sie herausragend bewältigt.“

Mit der Reihe „Schnitzeljagd“ verbindet KiKA seit 2010 spannende
Abenteuerreisen mit kulturellem Wissen. Hierfür standen bei KiKA
bereits das „Heilige Land“, die griechische Antike, die Türkei und
zuletzt die Entwicklung der „Black Music“ in den USA im Fokus. Im
Jahr 2010 erhielt das ausgewiesene Bildungsformat im Rahmen des
Grimme-Preises den Sonderpreis Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen.
Redaktionelle Ansprechpartner für die „Schnitzeljagd durch Polen“ bei
KiKA sind Matthias Huff und Sabine Krätzschmar.

Der Katholische Medienpreis wird seit 2003 jährlich von der
Deutschen Bischofskonferenz in Kooperation mit der Gesellschaft
Katholischer Publizisten e.V. (GKP) und dem Katholischen
Medienverband e.V. (KM.) vergeben und hat die Aufgabe, qualitäts- und
werteorientierten Journalismus zu fördern. Dabei liegt das Augenmerk
vor allem auf Beiträgen, die gesellschaftliches Verständnis und
Verantwortungsbewusstsein stärken und das Zusammenleben von Menschen
verschiedener Kulturen und Religionen bestärken.

Die Preisverleihung findet am 2. November 2015 in Bonn statt. Die
Ehrung nimmt Autor und Regisseur Christian Heynen in Anwesenheit der
KiKA-Redaktion in Empfang.

Pressekontakt:
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

veröffentlicht von am 21. Jul 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop