Die neue tz.de: ein Online-Auftritt für Mobil, Tablet und Desktop





Der Online-Auftritt der Münchner Boulevardzeitung tz steht kurz vor dem Relaunch. Das neue Nachrichtenportal www.tz.de erscheint künftig im „responsive Webdesign“. Das Layout passt sich also automatisch dem jeweiligen Endgerät an. Am 28. November startet die Testphase. Dann können Leser einen ersten Blick auf die Seite werfen und ihre Eindrücke schildern.
Der alte Internetauftritt der tz weicht nach fast sechs Jahren einem neuen, zukunftsweisenden Nachrichtenportal. www.tz.de informiert Leser künftig noch ansprechender über die neuesten Entwicklungen aus München, de Sport und der Welt. Die Website im sogenannten responsive Webdesign passt sich automatisch der Bildschirmgröße an – egal ob Handy, Tablet, Netbook oder Desktop-Computer. Das garantiert eine optimale Darstellung auf allen Endgeräten.
„Zusammen mit Ippen Digital sind wir diesen Weg sehr konsequent gegangen – sowohl im Hinblick auf die Anforderungen unserer User als auch in Bezug auf unsere lokalen Anzeigenkunden, für die wir Werbeflächen responsive angelegt haben und Motive auch mit den Kunden entwickeln“, erklärt Andreas Koschinsky, Geschäftsführer der für tz.de verantwortlichen munich online GmbH.
Mit der neuen Technik geht auch ein neues, attraktives Layout einher. Leicht, sympathisch und einladend ist die neue Seite nun; mit mehr Weißraum und größeren Bildern. Die Navigation wandert mit, wenn Leser durch die Seite scrollen. Neu auch: Zu zahlreichen Themen gibt es Dossier-Seiten, die entsprechende Texte, Videos und Fotostrecken klammern. Weiterhin wird das Ressort München noch lokaler: Für jeden Stadtteil der Landeshauptstadt gibt es eine eigene Schwerpunktseite. Bilder und Fotostrecken werden größer und attraktiver.
„tz und tz.de sind starke Marken. Mit dem neuen Online-Auftritt werden wir nun weiter an Fahrt gewinnen,“, so Rudolf Bögel, Chefredakteur der tz. „Mobil und Tablet werden immer wichtiger. Jetzt haben wir einen Internetauftritt, der den veränderten Lesergewohnheiten entgegenkommt“, ergänzt Markus Knall, Chefredakteur von tz.de.
Die technische Umsetzung erfolgte durch das Team der Ippen Digital GmbH & Co. KG. Die Ippen Digital betreibt und entwickelt die technische Plattform für viele weitere Verlagsportale, etwa den Münchner Merkur und die Kreiszeitung Syke. Die Ippen Digital verfügt über hervorragende Kenntnis in Bezug auf die technische Umsetzung von responsive Websites.
Das Design wurde von der Hans Albu Sanmiguel GmbH entwickelt, eine Münchner Strategie und Design Agentur mit Schwerpunkt auf User Experience. Bereits seit Anfang des Jahres steht die Agentur dem Verlag beim Entwicklungsprozess beratend zur Seite.

veröffentlicht von am 29. Nov 2013. gespeichert unter Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop