Deutsche Aufsichtsbehörde für Medien sieht keinen Anlass, das Ausstrahlen von RT Deutsch durch einen Lokalsender zu verbieten





Nach einer entsprechenden Untersuchung konnte die Thüringer
Landesmedienanstalt (TLM) keine Gesetzesverstösse hinsichtlich der
Ausstrahlung der RT-Sendung „Der fehlende Part“ durch den Lokalsender
Salve.TV feststellen.   

TLM, die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes Thüringen, erklärte,
sie habe keinerlei Einwände dagegen, dass Salve.TV die RT-Sendung Der
fehlende Part ausstrahlt. Die Untersuchung war eingeleitet worden
[http://www.rt.com/news/264341-german-tv-rt-watchdog ], nachdem
örtliche Politiker die Ausrichtung der Sendung beanstandet hatten.
„Die Vielfalt der Informationsquellen und die Pressefreiheit sind in
Deutschland ein hohes Gut“, kommentierte der Direktor der TLM,
Jochen Fasco.

Der Miteigentümer von Salve.TV, Klaus-Dieter Boehm, verteidigte
die redaktionelle Politik seines Kanals und sagte, dass es den
deutschen Fernsehzuschauern frei steht, selbst darüber zu
entscheiden, ob sie RT Deutsch sehen wollen. „Wir sind verblüfft
darüber, dass die Ausstrahlung des Programms von RT durch unseren
Kanal so massive Unterstützung erfahren hat, wie sie aus den von uns
erhaltenen Briefen hervorgeht. Nie zuvor haben wir etwas Ähnliches
erlebt“, sagte Boehm.

Der Kritik an RT Deutsch wurde durch Proteste deutscher Zuschauer
[http://www.rt.com/news/267034-rt-deutsch-salve-tv ]
entgegengetreten, die ihre Unterstützung für den Zugang zu einer
grossen Bandbreite an Sichtweisen zum Ausdruck brachten. „Die
gehässige anti-russische Propaganda, die es ständig gab, kann wohl
kaum Medienvielfalt genannt werden. Generell schreiben alle über die
gleichen Dinge. Ich bin froh, dass einer der Kanäle mutig und offen
seine Bereitschaft erklärt, eine unterschiedliche Perspektive zu
vermitteln“, meinte eine der von Salve.TV befragten Personen. „In
Deutschland gibt es eine Regel: Jeder soll sich frei äussern können
… in Übereinstimmung mit dem Prinzip der Pressefreiheit. Und wenn
irgendwo etwas [Informationen] fehlt, glaube ich, bedeutet das, dass
dies absichtlich getan wurde“, fügte ein anderer Zuschauer hinzu.
„Ich meine, RT Deutsch erweitert grossartig die gesamte
Medienbandbreite“, kommentierte eine weitere durch den Kanal
interviewte Person.

Das Programm Der Fehlende Part wurde seit November 2014 auf
rtdeutsch.com [http://www.rtdeutsch.com ] gesendet. Bei dieser
täglichen Talkshow werden Experten ins Studio eingeladen, um über
drängende aktuelle Probleme zu diskutieren, die von den örtlichen
Mainstream-Medien verschwiegen werden. Der Aufruf an RT, einen
Nachrichtenkanal in deutscher Sprache einzurichten, wurde innerhalb
weniger Monate von 30.000 Personen unterzeichnet.

Erfahren Sie mehr auf
http://www.rt.com/news/311209-germany-probe-salvetv-rt-deutsch

RT ist ein globaler Nachrichtensender, der seine Sendungen an
allen Tagen und rund um die Uhr von seinen Studios in Moskau,
Washington, DC, und London aus in Englisch, Arabisch und Spanisch
ausstrahlt.  Er steht weltweit 700 Millionen Zuschauern zur
Verfügung. Mit mehr als 2 Milliarden Aufrufen ist RT der
meistgesehene Fernseh-Nachrichtensender auf YouTube. RT ist der
Gewinner der Auszeichnung Monte Carlo TV Festival Awards für die
besten Rund-um-die-Uhr-Sender und der einzige russische
Fernsehsender, der drei Nominierungen für die renommierte
Auszeichnung International Emmy Award for News sammeln konnte.

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie gern auf Anfrage von Anna
Belkina: aibelkina@rttv.ru oder +7 499 75 00 100

veröffentlicht von am 5. Aug 2015. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop