Der Verein Deutscher Hörbuchpreis vergibt den Sonderpreis an die Schauspielerin, Sprecherin und Autorin Eva Mattes.





Der Sonderpreis wird seit 2012 alle zwei Jahre von Vorstand und
Kuratorium des Vereins verliehen und zeichnet Persönlichkeiten aus,
die das Genre Hörbuch auf außergewöhnliche Weise geprägt haben und
prägen.

Florian Quecke, Vorstandsvorsitzender des Vereins und Wellenchef von
WDR 5, begründet die Entscheidung: „Eva Mattes ist nicht nur eine der
profiliertesten deutschsprachigen Schauspielerinnen, sondern auch
eine der großen Meisterinnen des Lesens. Schon früh hat sie auf der
Bühne und im Synchronstudio gelernt, dass Sprech- und Singstimme zwei
Seiten eines Ganzen sind. Mit dieser Musikalität, mit Intuition und
einem klaren Blick für das Verborgene wendet sie sich den Stoffen zu.
Sie schafft Strukturen, ergründet die Tiefe auch vermeintlich
bekannter Texte und erschließt schwierige Figuren. Ihre Stimme gibt
dem Text Klang und den Figuren einen Körper. Wer Eva Mattes einmal
gehört hat, wird sie in Erinnerung behalten.“

Eva Mattes steht seit ihrem 12. Lebensjahr, immer noch fasziniert von
ihrem Beruf, auf der Bühne und vor der Kamera. Sie hat seit 1966 in
ca. 200 Kinofilmen, Fernsehfilmen, Theaterinszenierungen in Haupt-
und Nebenrollen gespielt und wurde mit zahlreichen Preisen und
Auszeichnungen geehrt. Ihre Regisseure waren unter anderen R. W.
Fassbinder, Werner Herzog, Michael Verhoeven und Peter Zadek. Von
2002 bis 2016 spielte sie die Tatortkommissarin Klara Blum in
Konstanz am Bodensee. Mittlerweile hat sie an die einhundert
Hörbücher eingelesen, darunter das Gesamtwerk von Jane Austen, und
reist mit ihren Liederabenden, die von Emigration und Verlust von
Heimat erzählen, durch das Land.

Die früheren Preisträger des Sonderpreises des Deutschen
Hörbuchpreises sind Christian Brückner, Katharina Thalbach sowie „Die
drei ???“ – Andreas Fröhlich, Jens Wawrczeck und Oliver Rohrbeck.

Die Ehrung erfolgt im Rahmen der festlichen Verleihung des 16.
Deutschen Hörbuchpreises am 6. März 2018 im WDR Funkhaus am
Wallrafplatz in Köln. Moderator des Abends ist Götz Alsmann.
Traditionell eröffnet die Preisverleihung das internationale
Literaturfest Lit.COLOGNE.

Die Träger des Deutschen Hörbuchpreises sind der Börsenverein des
Deutschen Buchhandels, das Nachrichtenmagazin FOCUS, der Hessische
Rundfunk, die Lit.COLOGNE, der Norddeutsche Rundfunk, NDR media GmbH,
Studio Hamburg, der Westdeutsche Rundfunk und die WDR mediagroup.

Fotos unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:
Geschäftsstelle Deutscher Hörbuchpreis e.V.
Ludwigstraße 11
50667 Köln
Tel.: 0221 / 2035 2127
hoerbuchpreis@wdr-mediagroup.com
http://www.deutscher-hoerbuchpreis.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 14. Nov 2017. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop