Der neue US-Serien-Hit bei VOX! „How to Get Away with Murder“ ab 2. September immer mittwochs um 20:15 Uhr als Free-TV-Premiere





Vor Gericht ist sie eine brillante
Strafverteidigerin, im Hörsaal eine charismatische Jura-Professorin.
Doch Annalise Keating hat in der neuen Crime-Serie „How to Get Away
with Murder“ (ab 2. September immer mittwochs um 20:15 Uhr in
Doppelfolgen bei VOX) auch eine unberechenbare und gefährliche Seite.
Der leidenschaftlichen Top-Anwältin, gespielt von der Emmy- und
zweifach Oscar-nominierten Viola Davis, ist nahezu jedes Mittel
recht, um ihre Klienten vor einer Verurteilung zu schützen. Selbst
wenn diese Mörder sind. Unterstützung erhält sie jedes Jahr von einem
kleinen Kreis ihrer besten Studenten, die sie über ihre Vorlesung
„Wie man mit Mord davonkommt“ rekrutiert. Ihnen bietet Keating die
einmalige Chance, in ihrer Kanzlei zu arbeiten. Verbissen kämpfen die
Studenten darum, ihre Professorin zu beeindrucken. Durchsetzen können
sich Wes Gibbins (Alfred Enoch, „Harry Potter“-Reihe), der sich vom
Außenseiter schnell zum Talent entwickelt und Connor Walsh (Jack
Falahee, „Twisted“), der seine Attraktivität dazu nutzt, jungen
Männern Informationen zu entlocken. Aber auch die überehrgeizige
Michaela Pratt (Aja Naomi King, „Black Box“), die Nachtschichten
einlegt, um ihr Vorbild Annalise Keating von sich zu überzeugen,
Asher Millstone (Matt McGorry, „Orange Is the New Black“), der aus
reichem Hause kommt und gerne seine elitären Beziehungen spielen
lässt und die eher schüchterne Laurel Castillo (Karla Souza, „Verano
de Amor“), die sich mit Empathie und Analysegeschick in Opfer und
Täter hineinversetzen kann, sind Teil des Teams. Hilfe bekommt
Annalise außerdem von ihrer rechten Hand Bonnie Winterbottom (Liza
Weil, „Scandal“) und ihrem langjährigen Mitarbeiter Frank Delfino
(Charlie Weber, „Buffy – Im Bann der Dämonen“). Ihr gemeinsames Ziel:
Jeden Fall gewinnen! Und das ist Annalise bislang stets gelungen.

Annalise Keating lotet in ihrer Tätigkeit die moralischen und
rechtlichen Grenzen aus, genauso wie sie es auch von ihren Studenten
fordert. Dadurch gelingt es ihr, der Staatsanwaltschaft immer einen
Schritt voraus zu sein. So schreckt sie zum Beispiel auch nicht davor
zurück, ihre Affäre zu dem Polizisten Nate Lahey (Billy Brown, „Sons
of Anarchy“) für ihre Arbeit zu nutzen und ihn zu hintergehen, um
Beweise der Staatsanwaltschaft auszuhebeln. Im Beruf ist sie extrem
erfolgreich, allerdings scheint ihr Privatleben ein Scherbenhaufen zu
sein. Sowohl sie als auch ihr Ehemann Sam Keating (Tom Verica,
„American Dreams“), ebenfalls Universitäts-Professor, sind untreu.
Als die Studentin Lila Stangard ermordet in einem Wassertank
aufgefunden wird, findet Annalise Keating heraus, dass ihr Mann eine
Affäre mit ihr hatte – doch die Polizei verfolgt eine andere Spur.
Schon bald gerät Rebecca Sutter (Katie Findlay, „The Killing“) ins
Visier der Ermittler, denn sie war die beste Freundin der Toten.
Annalise hat große Zweifel an Rebeccas Schuld und übernimmt ihre
Verteidigung. Auch ihr Student Wes recherchiert intensiv und stößt
dabei auf die dunklen Abgründe von Sam Keating. Als die
Jura-Studenten schließlich gemeinsam mit Rebecca im Haus der Keatings
Beweismaterial sichern wollen, müssen sie sich plötzlich selbst der
Herausforderung stellen, die heißt: „How to Get Away with Murder“…

Hintergrund:

Mit Quotenhits wie „Grey–s Anatomy“, „Private Practice“ und
„Scandal“ zählt die Emmy-nominierte Shonda Rhimes zu den
erfolgreichsten Serienmachern der US-amerikanischen
Fernsehlandschaft. Und ihr Erfolg geht weiter: In den USA erreichte
die Premiere der ABC-Serie „How to Get Away with Murder“ über 20
Millionen Zuschauer. Damit legte die Crime-Serie in der
US-Herbstsaison 2014 den erfolgreichsten Serienstart hin. Ausführende
Produzenten sind neben Shonda Rhimes u.a. Serienschöpfer Peter Nowalk
und die zweifach Emmy-nominierte Betsy Beers. Beide agierten auch
schon für „Grey–s Anatomy“ und „Scandal“ als ausführende Produzenten.
Regie führten u.a. der Emmy- und Golden Globe-nominierte Schauspieler
und Regisseur Eric Stoltz („Pulp Fiction“) sowie der siebenfach
Emmy-nominierte und gleichzeitig als ausführender Produzent tätige
Bill D–Elia („Boston Legal“). In der Hauptrolle brilliert die
zweimalig Oscar-nominierte Viola Davis („Glaubensfrage“, „The Help“),
die für ihre Darstellung der genial-rücksichtslosen Anwältin bereits
für einen Golden Globe nominiert wurde.

VOX zeigt „How to Get Away with Murder“ ab dem 2. September 2015
immer mittwochs um 20:15 Uhr in Doppelfolgen.

Pressekontakt:
Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, VOX Kommunikation, Magnus Enzmann,
Tel.: 0221. 456-74407. Bei Fotowünschen: VOX Bildredaktion, Jasmin
Menzer, Tel.: 0221. 456-74281.

veröffentlicht von am 22. Jul 2015. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop