Das ZDF und die 63. Berlinale / Umfangreiches Programm zum Festival





Vom 7. bis 17. Februar 2013 findet in Berlin die 63.
Berlinale statt. Das ZDF als Hauptmedienpartner der Berlinale
berichtet zusammen mit seinen Partnersendern 3sat und ARTE sowie den
digitalen Kanälen auch in diesem Jahr umfangreich über die
Internationalen Filmfestspiele in Berlin.

Die ZDF-Nachrichtensendungen „heute“ und „heute-journal“ berichten
umfassend von der Berlinale, ebenso wie das „ZDF-Morgenmagazin“ mit
Peter Twiehaus, das „ZDF-Mittagsmagazin“ mit Beiträgen aus dem
ZDF-Landesstudio Berlin und „Leute heute“ mit Karen Webb. „aspekte“
widmet den Filmfestspielen zwei Sendungen. Die
Kindernachrichtensendung „logo!“ stellt einen Film ausführlich vor
und ist bei der Verleihung des Gläsernen Bären dabei sein. Auch bei
ZDFkultur ist die Berlinale würdig vertreten, mit „zdf.kulturpalast“
und dem Kinomagazin „Close up“.

Mit einem täglich moderierten Online-Magazin berichtet das
ZDF-Landesstudio Berlin von den 63. Berliner Filmfestspielen.
Berlinale-Reporter präsentieren interessante Sektionsfilme, berichten
rund um den Wettbewerb, erzählen spannende Berlinale-Geschichten und
berichten von den ZDF-Aktivitäten. Ein weiterer Schwerpunkt ist
dieses Jahr das Kinderfilmfest „Generation“. Auch die Menüs des
kulinarischen Kinos inklusive Selbstversuch in einer hektischen
Großküche sind vorgesehen.

Live im 3sat-Programm sind die Eröffnungsgala und die
Bärenverleihung zu sehen, moderiert von Anke Engelke, begleitet und
kommentiert vom 3sat-„Kulturzeit“-Team. Während des Festivals
berichtet „Kulturzeit“ werktäglich in seiner Magazin- sendung. Je
eine „extra“-Ausgabe zur Halbzeit und zum Abschluss der Berlinale
stellt neue Filme und ihre Macher vor, fängt die besondere
Festivalatmosphäre ein und lässt die Menschen vor und hinter den
Kameras zu Wort kommen.

Mit einem Special Berlinale feiert die vom ZDF produzierte „ARTE
Lounge“ mit einem Konzertmarathon die Internationalen Filmfestspiele.
Am 9. Februar wird die Sondersendung der ARTE Lounge im Berliner
Radialsystem V, Holzmarktstraße 33, aufgezeichnet, im Anschluss gibt
es eine „Zugabe“ mit einem Konzert von „Get Well Soon“ sowie einem
Musikset des legendären DJ Westbam.

Die Late-Night-Musik-Show „ARTE Lounge“ bringt traditionell
unterschiedlichste Künstler auf einer Bühne zusammen, Genremix und
Stilbrüche sind Konzept. In der Berlinale-Sondersendung geben sich
unter anderen der Klassik-Geigenvirtuose Daniel Hope, der
Jazz-Trompeter Till Brönner, DJ Westbam sowie die in Kamerun geborene
Singer-Songwriterin Irma die Ehre. Die Sendung sowie das
anschließende Konzert von „Get Well Soon“ sind am 9. Februar 2013,
21.00 Uhr, auf der ARTE-Internet-Plattform ARTE Live Web zu sehen.
Die TV-Ausstrahlung der Lounge erfolgt am Sonntag, 10. Februar, 0.00
Uhr.

Kostenlose Karten für die Aufzeichnung der ARTE Lounge Special am
9. Februar ab 20.00 Uhr sind erhältlich unter info@arte-lounge.com.

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 –
70-16100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/berlinale2013

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

veröffentlicht von am 7. Feb 2013. gespeichert unter Fernsehen, Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop