Das Erste / „Impuls 2015“: „Downdating“ gewinnt den Stoffentwicklungspreis der ARD Degeto (FOTO)





Der Degeto-Stoffentwicklungspreis „Impuls 2015“ ging an die
Drehbuch-Studentin Anette Lies der HFF München für ihr Treatment
„Downdating“.

Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und beinhaltet einen
Treatmentauftrag für den Sendeplatz am Freitag um 20.15 Uhr im
Ersten. Der Preis wurde 2014 von der ARD Degeto initiiert und soll
die kreativen Buch-Ideen des deutschen Filmnachwuchses fördern. Der
„Impuls“ wird jedes Jahr für die Studierenden einer deutschen
Filmhochschule ausgelobt. Den Auftakt bildete die Vergabe des „Impuls
2014″ an der Filmakademie Baden-Württemberg, bevor er in diesem Jahr
im Rahmen der „Start up Woche“ an der HFF München verliehen wurde.
Der Einladung zur Verleihung des „Impuls 2015“ mit anschließendem
Grill-Fest im Innenhof der HFF München waren zahlreiche Münchner
Branchen-Vertreter gefolgt.

Die Jury hat sich unter 16 Einreichungen für die Komödie
„Downdating“ entschieden. Zum Inhalt des Filmprojekts: Anwältin
Isabelle Ludwig steht kurz vor ihrer Promotion, als ihr Freund
Philipp sie für Nageldesignerin Nicole verlässt. Ist am Ende ihre
Bildung Schuld an ihrem ständigen Liebesunglück? Zeit, ein
berufliches Doppelleben zu wagen! Als Stewardess wird Isabelle
überprüfen, ob Männer wirklich vor einem hohen IQ, Hosenanzügen und
Karrieristinnen davon laufen …

Die fünfköpfige Degeto-Jury, bestehend aus Sascha Schwingel
(Redaktionsleiter), Stefan Kruppa (stellv. Redaktionsleiter), Birgit
Titze (Redaktion), Mona Goss (Redaktion) und Nicole Marneros
(Presse), begründete ihre Entscheidung für „Downdating“ wie folgt:

„Annette Lies hat es mit ihrem Pitch –Downdating– geschafft, eine
Geschichte zu präsentieren, die dem Sendeplatzprofil am Freitagabend
weitestgehend entspricht. Die Autorin entwickelt ein feines Gespür
für Situationskomik. Der Jury gefiel ihr wacher Blick auf das Thema:
dass eine erfolgreiche Frau im Privat-/Liebesleben mitunter
–tiefstapeln– muss, um ein potentielles männliches Pendant nicht zu
verschrecken. Annette Lies ist es gelungen, diese –kleine–
gesellschaftliche Dissonanz augenzwinkernd zu präsentieren. Dabei
gelingt es ihr, bereits im Pitch-Paper ein Timing zu vermitteln, das
mitunter an eine klassische Screwball-Comedy erinnert. All diese
Faktoren haben die Jury letztendlich überzeugt, und wir freuen uns,
seitens der ARD Degeto diesen Preis an dieser Stelle übergeben zu
können.“

Pressekontakt:
Nicole Marneros, ARD Degeto,
Tel.: 069/ 1509 -338, E-Mail: nicole.marneros@degeto.de

veröffentlicht von am 13. Jul 2015. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop