Das Erste: „Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 24. Februar 2013, um 18.30 Uhr im Ersten





Geplante Themen:

Mindestlohn: Zwischen Prinzipientreue und Gerechtigkeit
Der Mindestlohn ist ein Dauerbrenner-Thema, immer wieder angefacht
von der Opposition. Doch nun bewegt sich auch etwas in der Koalition.
Einerseits ist es wohl Einsicht, andererseits Wahlkampftaktik. Denn
was bleibt SPD und Co. dann noch, wenn die Regierung dieses große
Gerechtigkeits-Thema doch noch selbst abräumt.
Autorin: Bettina Scharkus
Schaltgespräch mit Rainer Brüderle, FDP, Fraktionsvorsitzender

Linkspartei: Zwischen Wahlkampf und Selbstverteidigung
Das Zugpferd der Partei ist angeschlagen. Die neuen Vorwürfe zu
angeblichen Stasi-Verbindungen von Gregor Gysi belasten den
Wahlkampfstart – doch Probleme schweißen ja oft auch erst richtig
zusammen. So jedenfalls beschreiben führende Politiker der
Linkspartei den derzeitigen Zustand. Demonstrative Rückendeckung für
Gysi also, für Oskar Lafontaine aber womöglich eine neue Chance.
Autor: Tim Herden
Studiogespräch mit Dietmar Bartsch, Die Linke., stellv.
Fraktionsvorsitzender

Moderation: Ulrich Deppendorf

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach
Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

veröffentlicht von am 22. Feb 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop