BERLINER MORGENPOST: Friedrich-Luft-Preis 2012 für Inszenierung „Die Räuber“





Die am Maxim Gorki Theater unter der Regie von Antú
Romero Nunes herausgekommene Inszenierung „Die Räuber“ erhält als
„beste Berliner und Potsdamer Aufführung des Jahres 2012“ den
Friedrich-Luft-Preis der BERLINER MORGENPOST.

Die Auszeichnung wird am 23. April 2013 im Anschluss an die
„Räuber“-Vorstellung im Maxim Gorki Theater verliehen.

Die Jury bezeichnete die Inszenierung als „Destillat des
Schillerschen Dramas, das neue Räume öffnet. Nunes stellt den
Klassiker in einen gegenwärtigen Kontext, ohne dabei das Stück zu
verraten. Mit seiner innovativen Form entfaltet der Regisseur eine
Lust am Spiel und ein Spiel mit den Erwartungen der Zuschauer.“

Zur Jury des Friedrich-Luft-Preises der BERLINER MORGENPOST
gehören Aspekte-Redakteurin Luzia Braun, Schriftsteller Thomas
Brussig, der Gründungsintendant des Deutschlandradios Ernst Elitz,
Schauspielerin Martina Gedeck, BERLINER MORGENPOST-Kulturchef
Matthias Wulff, Theaterkritiker Martin Linzer und Schauspielerin
Claudia Wiedemer.

Die BERLINER MORGENPOST verleiht den Preis seit 1992 im Angedenken
an ihren 1990 gestorbenen Theaterkritiker Friedrich Luft. Der Preis
ist mit 7.500 Euro dotiert.

Diese Presseinformation kann unter www.axelspringer.de abgerufen
werden. Folgen Sie uns auch auf Twitter unter
http://twitter.com/axel_springer.

Pressekontakt:
Bianca-Maria Brandt
Tel: + 49 30 25 91-7 76 41
bianca.brandt@axelspringer.de

veröffentlicht von am 24. Feb 2013. gespeichert unter Literatur, Medien/Unterhaltung, Verlag. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop