28,9 Prozent Marktanteil: Mediengruppe RTL legt im November zu





Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland blicken
auf einen erfolgreichen Monat zurück. Mit einem Marktanteil von 28,9
Prozent (14-59) lagen die Free-TV-Sender RTL, VOX, n-tv, NITRO,
RTLplus, SUPER RTL und RTL II sowie die Pay-TV-Sender RTL Crime, RTL
Passion und RTL Living im November klar vor den Sendern von
ProSiebenSat.1 (25,3 %).

RTL kam bei den 14- bis 59-Jährigen auf einen Monatsmarktanteil
von 11,3 Prozent und lag vor Sat.1 (8,5 %), dem ZDF (8,2 %),
ProSieben (7,8 %), der ARD (7,6 %), VOX (6,8 %), Kabel eins (4,5 %)
und RTL II (4,5 %). NITRO kam auf 2,1 Prozent. SUPER RTL erzielte
einen Marktanteil von 1,8 Prozent in der Zielgruppe. RTLplus lag bei
1,2 Prozent. n-tv erreichte 0,9 Prozent Marktanteil.

Bei den Zuschauern ab 3 Jahren erreichte RTL 9,0 Prozent
Marktanteil und lag damit hinter dem ZDF (13,5 %) und der ARD (11,3
%). Auf den weiteren Plätzen folgen Sat.1 (6,6 %), VOX (5,2 %) und
ProSieben (4,8 %). RTL II erreichte beim Gesamtpublikum 3,1 Prozent,
SUPER RTL 1,8 Prozent, NITRO 1,7 Prozent, RTLplus 1,2 Prozent und
n-tv 1,0 Prozent Marktanteil.

Weitere Themen im November:

Beim 22. RTL-Spendenmarathon mit Wolfram Kons wurden 9.188.527
Euro für notleidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt
gespendet. Damit beläuft sich die Gesamtspendensumme, die seit Start
des karitativen Engagements von RTL 1996 gesammelt wurde, auf mehr
als 161 Millionen Euro.

Mit einer exklusiven Geburtstagsparty feierte der
Nachrichtensender n-tv Ende November sein 25-jähriges Bestehen. Rund
250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien waren in die Berliner
Bertelsmann-Repräsentanz gekommen, um Deutschlands erstem
Nachrichtensender zu gratulieren. Anlass zur Freude gab es gleich
doppelt: Im Jahrestrend steuert n-tv mit einem Marktanteil von 1,2
Prozent bei den Zuschauern ab 3 Jahren auf das bisher beste Jahr
seiner Sender-Geschichte zu.

In der Vermarktung wird der erste Test im Bereich T-Commerce
durchgeführt. Zuschauer, die waipu.tv über Amazon Fire TV nutzen,
können im Testzeitraum direkt aus dem Werbeblock heraus mit der
Fernbedienung einkaufen. Während der TV-Ausstrahlung des Werbespots
erscheint ein Shopping-Button auf dem TV-Bildschirm, der auf das
jeweilige Produkt hinweist. Mit nur einem Klick auf die Fernbedienung
springt der Nutzer direkt auf die Produktseite des beworbenen
Artikels. Die ersten Partner für das Pilotprojekt sind IP
Deutschland, Vermarkter der Mediengruppe RTL, und L–ORÉAL
Deutschland. Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im
Überblick:

Die meistgesehene RTL-Sendung des Monats war „Bauer sucht Frau“ am
6. November. 6,06 Millionen Zuschauer (MA 3+: 19,3 %) verfolgten die
Suche nach der großen Liebe auf dem Land. Der Marktanteil kletterte
auf 19,8 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. Mit einem
Staffelschnitt von 5,46 Millionen Zuschauern (MA 14-59: 17,8 %)
erreichte „Bauer sucht Frau“ damit noch stärkere Werte als im
Vorjahr. Der Formel-1-Grand-Prix in Brasilien am 12. November
begeisterte im vorletzten Rennen der Saison 5,64 Millionen Fans (MA
3+: 17,3 %) und 19,8 Prozent der 14- bis 59-Jährigen. 4,75 Millionen
Zuschauer (MA 3+: 15,5 %) schalteten eine neue Folge von „Das
Supertalent“ am 11. November ein. Der Marktanteil der Familien-Show
kletterte auf hervorragende 23,6 Prozent in der Zielgruppe (14-59).
Für den guten Zweck spielten prominente Gäste bei Günther Jauch „Wer
wird Millionär?“: Das Prominenten-Special am 23. November im Rahmen
des jährlichen RTL-Spendenmarathons verfolgten 4,57 Millionen
Zuschauer (MA 3+: 16,9 %; MA 14-59: 16,2 %). Bei „RTL aktuell“ am 26.
November informierten sich 4,36 Millionen Zuschauer (MA 3+: 15,7 %)
über das aktuelle Geschehen in Deutschland und der Welt, der
Marktanteil der RTL-Hauptnachrichten lag bei sehr guten 16,5 Prozent
(14-59).

Mit hervorragenden Quoten verabschiedete sich die vierte Staffel
„Die Höhle der Löwen“ bei VOX im November: Bis zu 16,6 Prozent
Marktanteil erreichte die erfolgreiche Gründer-Show bei den 14- bis
59-jährigen Zuschauern, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es bis zu
20,2 Prozent Marktanteil. Die beliebte VOX-Serie „Club der roten
Bänder“ meldete sich darüber hinaus mit starken Werten zurück: Im
November erreichte die dritte und finale Staffel der Geschichte rund
um sechs Jugendliche im Krankenhaus bis zu 12,7 Prozent Marktanteil
bei den 14- bis 59-Jährigen und bis zu 33,9 Prozent bei den 14- bis
29-jährigen Frauen. Einen neuen Rekord verzeichnete VOX mit den
vierstündigen Dokumentationen am Samstagabend: Das Doku-Event „Die
Kelly Family – Die Geschichte einer außergewöhnlichen Familie“
verfolgten mit 2,24 Millionen Zuschauern ab 3 Jahren so viele
Menschen wie nie zuvor. Bei den 14- bis 59-Jährigen ließen sich 10,7
Prozent der Zuschauer die packende Dokumentation nicht entgehen. Mit
9,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen
Zuschauer überzeugte außerdem „Sing meinen Song – Das
Weihnachtskonzert“ und stellte für das alljährliche
Tauschkonzert-Special einen neuen Bestwert auf. In der
Access-Primetime feierte unter anderem „Der Hundeprofi“ mit Martin
Rütter einmal mehr Erfolge: Die Coaching-Doku erreichte am 18.
November mit 10,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen
Zuschauern einen neuen Jahresbestwert.

n-tv erreichte im November beim Gesamtpublikum einen Marktanteil
von 1,0 Prozent. Mit seiner umfangreichen Nachrichten- und
Wirtschaftsberichterstattung am Vormittag (6 bis 12 Uhr) erzielte der
Nachrichtensender einen Marktanteil von im Schnitt bis zu 2,1 Prozent
(MA 14-59: 1,5 %) und war damit erneut der beliebteste deutsche
Nachrichtensender am Vormittag. Darüber hinaus überzeugte n-tv vor
allem mit seiner schnellen und umfassenden
Breaking-News-Berichterstattung nach dem Jamaika-Aus. n-tv war als
erster Sender dabei und übertrug als einziger das komplette Statement
live. Die Sondersendungen zum Thema erzielten Marktanteile von im
Schnitt bis zu 3,6 Prozent (MA 14-59: 4,4 %), die News Spezials kamen
auf Marktanteile von bis zu 3,5 Prozent beim Gesamtpublikum (MA
14-59: 3,1 %). Insgesamt erreichten die Nachrichten im November
Marktanteile von im Schnitt bis zu 5,1 Prozent (MA 14-59: bis zu 4,7
%). Die Telebörse erzielte Marktanteile von im Schnitt bis zu 4,7
Prozent (MA 14-59: bis zu 5,1 %).

Goldener November für NITRO. In der Zielgruppe der 14- bis
59-jährigen Zuschauer erreichte der Männersender einen
Monatsmarktanteil von 2,1 Prozent und konnte sich zum Vormonat (2,0
%) noch mal steigern. Bei den 14- bis 59-jährigen Männern lag der
Marktanteil bei starken 2,4 Prozent und damit ebenfalls 0,1 Prozent
über Vormonat. Gleiches Bild bei den Zuschauern ab 3 Jahre: In dieser
Zielgruppe lag der Monatsmarktanteil bei 1,7 Prozent. Mit Abstand
stärkster Tag im November war der 13. November. Mit 3,1 Prozent beim
Gesamtpublikum war dies auch der beste Tag seit Senderstart. Grund
für den neuen Rekord war die letzte Live-Übertragung der European
Qualifiers zur WM 2018 bei NITRO. Die Partie Italien gegen Schweden
sahen durchschnittlich 2,03 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (6,8 %).
In der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer erreichte die
Live-Übertragung der Playoff-Partie hervorragende 9,2 Prozent
Marktanteil. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei sehr
starken 6,4 Prozent.

Der Monatsmarktanteil von RTLplus lag im November bei 1,2 Prozent
bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. In der Kernzielgruppe von
RTLplus, der weiblichen Best Ager (40-64), betrug der
Monatsmarktanteil 1,6 Prozent. Besonders beliebt bei den Zuschauern
waren „Im Namen des Gesetzes“ am 7. November mit einem Marktanteil
von 2,9 Prozent und „Alles Atze“ am 17. November mit einem
Marktanteil von 2,3 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen.

SUPER RTL erzielte im November einen durchschnittlichen
Marktanteil von 22,9 Prozent bei den Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis
20.15 Uhr). Der gebührenfinanzierte KiKa erreichte 19,3 Prozent, Nick
lag bei 6,8 Prozent und der Disney Channel kam auf 8,9 Prozent.
Besonders überzeugend lief es für die neue DreamWorks Serie
„Trolljäger – Geschichten aus Arcadia“, die am reichweitenstarken
Vorabend um 19.45 Uhr auf Einschaltquoten von bis zu 21,6 Prozent
kam. Auch der Klassiker „Weihnachtsmann & CO.KG“ überzeugte mit bis
zu 26,5 Prozent. In der Primetime holte SUPER RTL mit dem
Zeichentrickfilm „Asterix bei den Briten“ (4,3 %) sowie dem True
Crime-Format „Snapped – Wenn Frauen töten“ (bis zu 4,6 %) sehr gute
Marktanteile bei den 14- bis 59-Jährigen.

Bestwerte für „Köln 50667“: Die RTL-II-Vorabend-Soap erreichte im
November bis zu 12,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen
Zuschauern und 27,3 Prozent in der jungen Zielgruppe (14-29). Das
bedeutet für beide Zielgruppen Rekordwerte für 2017. Kaum weniger
erfolgreich lief „Berlin – Tag & Nacht“ mit bis zu 12,7 Prozent
Marktanteil (14-49) und 26,2 Prozent Marktanteil in der jungen
Zielgruppe. Auch bei TV NOW sind die Publikumslieblinge sehr gefragt.
Gegenüber dem Vormonat erreichten beide Soaps zwischen 32 und 34
Prozent mehr Video-Abrufe. Einfühlsame Sozialreportagen stoßen bei
den RTL-II-Zuschauern weiterhin auf großes Interesse. Die Reihe
„Hartz & herzlich“ erreichte 8,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis
49-Jährigen. Eine neue Folge von „Armes Deutschland – Stempeln oder
abrackern“ überzeugte mit 6,5 Prozent Marktanteil in dieser
Zielgruppe. Mit authentischen Doku-Soaps punktet RTL II besonders am
Mittwoch. „Auf Station – Die Kinderklinik“ erreichte bis zu 7,6
Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und starke 15,0
Prozent in der jungen Zielgruppe (14-29) Eine neue Folge
„Teenie-Mütter – Wenn Kinder Kinder kriegen“ erzielte 7,3 Prozent
Marktanteil (14-49) und 13,1 Prozent bei den 14-bis 29-Jährigen. Auch
„Babys – Kleines Wunder – großes Glück“ holte mit bis zu 6,2 Prozent
Marktanteil (14-49) und 11,0 Prozent Marktanteil in der jungen
Zielgruppe gute Werte.

Facebook-Fans: Mediengruppe RTL knackt die 31 Millionenmarke /
„Club der roten Bänder“ bewegt Fans auch in den sozialen Netzwerken
Die Mediengruppe RTL Deutschland erreicht bei Facebook mit ihren
Sites für die Sender, Formate und Digitalangebote im November
erstmals über 31 Millionen Fans (31,01 Mio.), nachdem sie im Vormonat
mit 30,95 Millionen Facebook-Fans noch knapp unter dieser Marke
geblieben war. Die Reihenfolge der Fansites nach Fans gestaltet sich
unverändert: Die RTL-II-Serie „Berlin Tag & Nacht“ (2,948 Mio.) ist
nach wie vor die stärkste Site nach Fans. Dahinter ordnen sich die
RTL-Serie „GZSZ – Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1,615 Mio.) und
„Köln 50667“ (1,590 Mio.) von RTL II ein. Bei den Brutto-Kontakten
gibt es im Vergleich zum Vormonat leichte Veränderungen an der
Spitze. So erreicht die Fansite von „Punkt 12“ im November 153,60
Millionen Brutto-Kontakte, gefolgt von „RTL Aktuell“ mit 150,44
Millionen und „n-tv Nachrichten“ mit 71,43 Millionen. Durch den
Finalstaffel-Start der Serie „Club der roten Bänder“ schaffte es auch
die Fansite des VOX-Formats im November in die Top 10 nach
Reichweite.

Quelle: AGF, GfK, DAP TV Scope 5.1; Stand 01.12.2017; Bis zu =
Höchster Durchschnittswert einer Sendung

Pressekontakt:
Nils Heinichen
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221 45 67 43 05
nils.heinichen@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 1. Dez 2017. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis blogoscoop